Man sieht eine Gruppe Menschen, die im Halbkreis steht und durch ein rotes Band in den Händen ein Netz zwischeneinander geschaffen hat.
© DRK // Helena Majewska

Die Social Innovation Community [sic]

Soziale Innovation im DRK fördern, mit- und voneinander lernen sowie gemeinschaftlich Lösungen für aktuelle Herausforderungen entwickeln – das ist der Kern der Social Innovation Community [sic]. Das Netzwerk besteht aus DRK-Ehren- und Hauptamtlichen aus dem ganzen Bundesgebiet und wächst seit der Gründung im Frühjahr 2020 stetig weiter. Unsere Vision und Werte sowie die aktuellen Themen und Projekte stellen wir hier vor.

> Zurück zur Übersicht


Voneinander und miteinander lernen

Die Social Innovation Community [sic] hat sich im Frühjahr 2020 mit dem Ziel gegründet, durch funktions- und gliederungsübergreifende Vernetzung Innovation im DRK zu fördern.Darüber hinaus geht es bei uns – wie der Name schon verrät – vor allem um die Gemeinschaft: Wir beschäftigen uns  aktiv mit sozialer Innovation, Digitalisierung und Wandel im DRK  und finden in der Community Gleichgesinnte. Das passiert auf ganz unterschiedliche Art: Wir teilen neue Methoden, spannende Veranstaltungen und innovative Projekte auf unserer digitalen Plattform, arbeiten gemeinsam in Projektgruppen oder diskutieren Themen in unseren Lunch Sharings – wie etwa den Einsatz von Rettungsdrohnen, die Entwicklung einer Digitalstrategie oder innovative Wege der Personalgewinnung. Mit unseren Barcamps öffnen wir den Raum, um unsere Ideen (weiter) zu entwickeln: Mal setzen wir uns mit niedrigschwelligen Ansätzen auseinander, um die Zusammenarbeit in Teams zu stärken, mal mit der Nutzung von Daten in unserer täglichen Arbeit oder mit neuen Austauschformaten innerhalb der [sic].

Alle Formate dienen der Inspiration sowie dem gemeinsamen Lernen und bieten uns den Platz, um Lösungen für Herausforderungen gemeinsam zu erdenken. So können neue Ideen entstehen und in einem niedrigschwelligen, offenen Rahmen ausprobiert werden, denn die [sic] versteht sich als Ort für Zusammenarbeit und Experimente. Egal ob Innovationsexpertin, Ehrenamtlicher, Fachreferent*in oder Verwaltungsangestellter – hier sind alle aus dem DRK willkommen, die sich für einen innovativeren Verband einsetzen wollen.

 

Jetzt mitmachen!

Du hast Lust, dich in der Social Innovation Community zu beteiligen und gemeinsam Neues auszuprobieren? Wir freuen uns über neue Mitstreiter*innen aus dem ganzen DRK. Schreib uns eine formlose E-Mail an sic(at)drk.de. Wir freuen uns, von dir zu hören!


Unsere Vision und Werte

Als Community arbeiten wir an der Verwirklichung unserer Vision:

"Wir wollen, dass die [sic] durch gelebte innerverbandliche Vernetzung dazu beiträgt, Prozesse und Wandel durch Teilung von Wissen zu beschleunigen."

Dafür leben wir in der [sic] eine Kultur von und für „Changemaker“, um die Wandlungsgestalter*innen im DRK aktiv zu fördern und ihnen Räume zum gemeinsamen Gestalten und Ausprobieren zu bieten.

Das bedeutet für unsere Zusammenarbeit, dass wir

  • auf Augenhöhe und ohne Hierarchien arbeiten: Egal, ob du ehren- oder hauptamtlich, im Ortsverein, Kreis- oder Landesverband tätig bist, wir freuen uns über  deine Erfahrungen und Impulse für die Zusammenarbeit in der [sic], du kannst alle Mitglieder direkt und informell kontaktieren und deine Beiträge sind willkommen.
  • Kompetenzen und Interessen in den Fokus stellen: Du kannst dich aktiv einbringen, wie du möchtest und entsprechend deine eigenen Stärken fördern.
  • unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten haben: Du kannst Informationen teilen, in einzelnen Formaten mitarbeiten, eigene Projektgruppen gestalten und viel mehr!
  • wertschätzend miteinander umgehen: Ein wertschätzendes Miteinander, bei dem sich alle wohlfühlen und ihre Impulse einbringen können, ist uns wichtig. Und ja, wir duzen uns!
  • eine offene Fehlerkulturleben: Frei nach dem Motto „aus Fehlern lernen“, probieren wir uns aus, lernen aus missglückten Projekten oder Formaten und entwickeln uns und die Community dadurch weiter.

Unsere Themen und Projekte

  • WERTE-RETRO – Die DRK-Werte im eigenen Team leben

    Was ist das Thema? Die Frage, die wir uns zu Beginn gestellt haben, ist: Wie können wir Teams im Verband dabei unterstützen herauszufinden, ob sie im Einklang mit den DRK-Grundsätzen arbeiten? Als Antwort soll ein Kartenset entwickelt werden, das Teams zur interaktiven Reflexion ihrer Zusammenarbeit nutzen können. Jede Karte enthält Thesen und Fragen zueinem der DRK-Grundsätze.

    Was ist der aktuelle Stand? Es gibt einen ersten digitalen Prototypen, der bereits im KV Bremen mit Nutzenden getestet wurde. Die Mechanik mit Thesen und Reflexionsfragen hat gut funktioniert, die Reflexionsfragen selbst waren aber nicht immer relevant. Für das Testteam war die „Was“-Ebene interessanter: Inwiefern spiegeln sich die Grundsätze in dem Ergebnis unserer Arbeit wider? Außerdem wurde ein erster digitaler Prototyp der Werte-Retrospektive erstellt. 

     

    Auf Grundlage der ersten Tests passt die Projektgruppe die Werte-Retrospektive an und wird sie mit weiteren Teams testen. Zudem soll ein beispielhafter Ablauf erstellt werden, der Teams bei der Nutzung der Werte-Retro in Teamklausuren oder anderen Tagungen unterstützt. Außerdem soll der digitale Prototyp gelauncht werden und das erste gedruckte Kartenset auf dem Wohlfahrtskongress am 27. & 28. September präsentiert werden. 

  • DATA SCIENCE – Wie können wir unsere vorhandenen Daten besser nutzen?

    Was ist das Thema? Die Projektgruppe befasst sich mit dem Thema Daten und ihrer Sammlung sowie Nutzung im DRK. Relevant sind u. a. folgende Fragen:

    • Wie können uns vorhandene Daten Einblicke zur Verbesserung unserer bestehenden Dienstleistungen und zum Aufbau neuer Angebote für unsere Zielgruppen geben?

    • Wie können wir unsere (potentiellen) Ehrenamtlichen, Spendenmitglieder oder Kund*innen besser verstehen und Angebote schaffen, die sie enger an das DRK binden?

    Was ist der aktuelle Stand? Nachdem die Projektgruppe im letzten Jahr viel zum Thema Gewinnung und Abwanderung von Ehrenamtlichen gearbeitet hat, diskutiert sie momentan mögliche neue Projekte mit im Verband vorhandenen Datenquellen. Ein Thema, welches beim letzten Barcamp im April 2022 intensiver besprochen wurde, ist die Gewinnung und langfristige Bindung von Fördermitgliedern. Hier scheint es im Verband große Unterschiede zu geben und es könnte spannend sein, wie verschiedene Gliederungen voneinander lernen können. Dabei handelt es sich auch nicht (nur) um ein Datenprojekt, sondern es kann auch ein praktischer Erfahrungsaustausch zielführend sein. Die Auswertung von Daten zur Bevölkerungsstruktur könnten hier aber hilfreich sein, unterschiedliche Dynamiken besser zu verstehen.

  • TRIADEN – Neues Austauschmodell pilotieren

    Was ist das Thema? Es geht um eine neue Möglichkeit zum niedrigschwelligen Austausch innerhalb der [sic], um die Mitglieder noch stärker miteinander zu vernetzen und den persönlichen Austausch anzuregen. Die Idee ist, dass alle in Dreiergruppen eingeteilt werden, die sich dann selbstorganisiert zusammenfinden und je nach Bedarf miteinander austauschen. Gleichzeitig kann so auch neuen Mitgliedern der Einstieg in die Community erleichtert werden.

    Was ist der aktuelle Stand? Es gibt erste Ideen zur Zusammenstellung der Triaden sowie der Rahmung des Ganzen. Eine erste Pilotierung mit einer kleineren Gruppe der [sic] soll bald gestartet werden. Wenn diese erfolgreich verläuft, wollen wir das Format ausweiten. Dafür wird aktuell ein Konzept für das Triaden-Modell ausgearbeitet und eine Arbeitsgruppe zusammengestellt. 

  • AGILES ARBEITEN – Bedeutung und Anwendung im DRK

    Was ist das Thema? Agiles Arbeiten in all seiner Vielfalt steht im Mittelpunkt der Projektgruppe. Das Anliegen ist hier eine gemeinsame Definition zu finden, was Agiles Arbeit im DRK bedeutet, wo es einen Mehrwert für unsere Arbeit bieten kann und wie wir es bestmöglich einsetzen können.

    Was ist der aktuelle Stand? Die Projektgruppe ist erst in diesem Jahr mit neuer Besetzung wieder gestartet, sodass bisher viele Fragen gesammelt wurden. Auf diese gilt es in den kommenden Monaten gemeinsam Antworten zu finden:

    • Was bedeutet Agiles Arbeiten für dich? Was für das DRK? Was für dein Team?
    • Welche Methoden, Hilfsmittel und Werkzeuge können leicht umgesetzt werden und wo müsste sich das ganze Mindset ändern?
    • Was bedeutet Agiles Arbeiten für die Gesundheit und für die Teamkultur?
    • Wie hängen New Work und Agiles Arbeiten zusammen und wie können wir das nutzen?

    Die Idee ist eine Art Checkliste und eine Methodenhilfe für Agiles Arbeiten zu entwickeln. Als großes Projekt könnte auch die Entwicklung eines Agilitäts-Checks nach dem Vorbild des DRK Digital-Checks entstehen.

  • TALENTFÖRDERUNG – Junge Ehrenamtliche im DRK vernetzen

    Was ist das Thema? Die Projektgruppe möchte junge Ehrenamtliche aus dem gesamten Verband – also Personen, die lokal einen wertvollen Beitrag zur Arbeit des DRK leisten – in Peer-to-Peer-Gruppen miteinander vernetzen, um ihnen ein Unterstützungsnetzwerk an die Hand zu geben und sie so in ihrer Tätigkeit zu fördern.  

    Was ist der aktuelle Stand? Es wurde bisher ein Prototyp für die Ansprache der jungen Ehrenamtlichen erarbeitet, um sie über das Vernetzungsformat zu informieren. Aktuell stehen die Fragen nach geeigneten Formaten und Kanälen, um die Zielgruppe zu erreichen und bestmöglich von Beginn an zu beteiligen, sowie hilfreiche Methoden zur Anregung des Peer-Austauschs im Raum. Da bisher das Interesse gering ausfällt, wird überlegt, das Projekt zu beenden – denn auch das Scheitern von Ideen ist eine Möglichkeit und soll gelebte Kultur im Experimentierort [sic] sein.  

Jetzt mitmachen!

Unsere aktuellen Projekte interessieren dich? Oder hast du vielleicht eine Idee für ein neues Thema, dass du gerne in der [sic] bearbeiten würdest? Werde Teil unserer Community! Schick uns dafür einfach eine formlose E-Mail ansic(at)drk.de. Wir freuen uns, von dir zu hören!


Noch mehr Informationen zur [sic]

Zum zweiten Geburtstag – Das war das [sic]-Barcamp #4

Die DRK-Social Innovation Community feiert Geburtstag

Die DRK-Innovationsnetzwerke beim Digital Social Summit

Title

zum Anfang