Gesundheitliche und pflegerische Versorgung gestalten

Das Gesundheits- und Pflegesystem befindet sich in einer Krise. Überlastungen sind unübersehbar. Bereits jetzt drohen weiße Flecken in der Versorgungslandschaft. Vor diesem Hintergrund setzt sich das Deutsche Rote Kreuz entschlossen für die Verhinderung von Versorgungslücken im Gesundheits- und Pflegesystem ein. Wir artikulieren neue Wege in Gesundheit und Pflege, stärken unsere Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen und leisten einen aktiven Beitrag zur Gestaltung der zukünftigen Versorgungssicherheit. Als gemeinnütziger Anbieter, der den Menschen in den Mittelpunkt rückt, zeigen wir Innovationsfähigkeit, um den Herausforderungen der Zeit gerecht zu werden.  

Fachpublikationen Kontaktpersonen

Neue Wege in Gesundheit und Pflege

Um auch zukünftig eine gute gesundheitliche und pflegerische Versorgung zu gewährleisten, setzen wir unseren Fokus auf die untenstehenden Maßnahmen. Wir setzen uns außerdem für die Attraktivitätssteigerung des Pflegeberufs ein, fördern die kontinuierliche fachliche Weiterentwicklung der beruflichen Pflege und unterstützen gezielt die Anwerbung von Pflegefachkräften aus Drittstaaten, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und den aktuellen Herausforderungen im Gesundheits- und Pflegebereich aktiv zu begegnen.

  • Krankenhausreform begleiten

    Wir begleiten und unterstützen unsere Krankenhäuser, damit diese auch künftig einen gesicherten Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung leisten können. 

  • Gesellschaftliche Diskussion anstoßen

    Die Pflege muss als Teil der Daseinsvorsorge und als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden und die Gesellschaft für die Bedarfe pflegebedürftiger Menschen sensibilisiert werden. Die zu erwartenden Kostensteigerungen in der Pflege müssen gesamtgesellschaftlich getragen und finanziert werden. 

  • Grundlegende Strukturreform vorantreiben

    Es geht insgesamt um die nachhaltige Stabilisierung der Pflegeversicherung und finanzielle Entlastung der Pflegebedürftigen. Dazu muss die Einnahmebasis der Pflegeversicherung verbreitert werden.  

  • Digitalisierung in der Pflege fördern

    Seitens der Politik werden seit einiger Zeit zahlreiche Anstrengungen unternommen, durch Digitalisierung Innovationen voranzutreiben, die die Situation im Bereich der Pflege verbessern; entsprechende Gesetze wurden hierzu auf den Weg gebracht. 

Wir setzen uns außerdem für die Attraktivitätssteigerung des Pflegeberufs ein, fördern die kontinuierliche fachliche Weiterentwicklung der beruflichen Pflege und unterstützen gezielt die Anwerbung von Pflegefachkräften aus Drittstaaten, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und den aktuellen Herausforderungen im Gesundheits- und Pflegebereich aktiv zu begegnen.

Fachpublikationen und weiterführende Infos

Hier finden Sie unsere fachliche Expertise zur Versorgungssicherheit in Gesundheit und Pflege. Unsere Publikationen reflektieren tiefgreifende Analysen und innovative Lösungsansätze.

Aktuelle Publikation

Pflege neu denken. Vorschläge des Deutschen Roten Kreuzes zur Gestaltung der pflegerischen Versorgungssicherheit.

Das Gesundheitssystem steckt in einer Krise. Nicht nur deshalb ist die Versorgungssicherheit eines der wichtigsten Themen, die die Wohlfahrt betrifft. Wie wir mit den aktuellen Herausforderungen umgehen und was wir stattdessen fordern, finden Sie hier.

Zum Download

Blogbeiträge zum Thema

Hintergrundinformationen und aktuelle Schwerpunkte unserer Arbeit lesen Sie in unserem Blog.
· Gesundheit, Seniorenarbeit & Pflege
Von einer kommunal gesteuerten Gesundheitsversorgung wird sich ein zugängliches, koordiniertes und bedarfsgerechtes, aber auch effektives…
· Gesundheit, Seniorenarbeit & Pflege
Mit knapp 180 Anmeldungen erfreute sich das Onlinefachgespräch der BAGFW zu Community Health Nursing eines hohen Interesses. Und das nicht…
· Gesundheit, Seniorenarbeit & Pflege
Die Diskussion um die Etablierung von Community Health Nursing (CHN) in Deutschland wird in Fachkreisen schon seit einiger Zeit geführt und…
· Gesundheit, Seniorenarbeit & Pflege
Von einer kommunal gesteuerten Gesundheitsversorgung wird sich ein zugängliches, koordiniertes und bedarfsgerechtes, aber auch effektives…
· Gesundheit, Seniorenarbeit & Pflege
Mit knapp 180 Anmeldungen erfreute sich das Onlinefachgespräch der BAGFW zu Community Health Nursing eines hohen Interesses. Und das nicht…
· Gesundheit, Seniorenarbeit & Pflege
Die Diskussion um die Etablierung von Community Health Nursing (CHN) in Deutschland wird in Fachkreisen schon seit einiger Zeit geführt und…

Benjamin Fehrecke-Harpke

Benjamin Fehrecke-Harpke ist Ihre zentrale Kontaktperson für das Thema Versorgungssicherheit im DRK. In seiner Rolle als Koordinator des DRK-Hauptaufgabenfelds Altenhilfe verantwortet er die strategische Steuerung, einschließlich anwaltlicher Vertretung, Verbesserung der Personalsituation, Sozialraumorientierung sowie Gestaltung, Unterstützung und Weiterentwicklung formeller Pflegestrukturen.

B.Fehrecke(at)drk.de
+49 30 85404-356

Mann im Anzug vor DRK Logo

Dr. Joß Steinke

Als Bereichsleitung der Jugend und Wohlfahrtspflege im DRK-Generalsekretariat ist Joß Steinke unter anderem für die programmatische und organisatorische Ausrichtung des Wohlfahrtsbereichs zuständig und wirkt an der verbandsinternen Strategieentwicklung mit. Die Gesundheitliche & pflegerische Versorgung ist dabei einer seiner persönlichen Fokuspunkte.

E-Mail: wohlfahrt(at)drk.de
Linkedin

Unterstützen Sie jetzt ein Hilfsprojekt mit Ihrer Spende Kontakt