Sie befinden sich hier:

  1. Start
Kompetenzzentren_nehmen_Fahrt_auf.jpg Frieder Unselt / DRK

Wandel.Wohlfahrt.Digitalisierung: Kompetenzzentren im DRK

Die Digitalisierung durchdringt zunehmend alle Gesellschafts- und Lebensbereiche. Für die Wohlfahrtspflege des Deutschen Roten Kreuzes ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten der Kommunikation, Zusammenarbeit und Gestaltung von Angeboten und Prozessen. Gleichzeitig gilt es, mit dem Tempo der Digitalisierung Schritt zu halten und zur Teilhabe aller an der Digitalisierung beizutragen. Das Team der Kompetenzzentren Digitalisierung unterstützt DRK-Gliederungen durch Beratung und Begleitung bei der digitalen Transformation.

> Zurück zur Übersicht


Einblicke in die Projekte der Kompetenzzentren Digitalisierung

In der Beratung und Begleitung der Gliederungen des DRK lernen wir täglich dazu und entwickeln gemeinsam neue Ideen und Ansätze für die digitale Transformation. Diese Erfahrungen und Inspirationen möchten wir hier anhand praktischer Projektbeispiele aus den Themenfeldern Kita, Senioren, Ehrenamt, Verwaltung, Personal und Strategie mit Ihnen teilen. Auf den Projektseiten stellen wir Ihnen unsere Projekte detailliert vor: Von der Zielsetzung über die Vorgehensweise, verwendete Methoden und wichtigste Erkenntnisse im Prozess. Wir wollen Sie damit ermutigen, eigene Digitalisierungsvorhaben zu planen und umzusetzen. Sie finden dort außerdem Ansprechpersonen für das jeweilige Projekt, an die Sie sich bei Fragen und mit eigenen Kooperationsideen wenden können. Im Themenfeld Fördermittel finden Sie aktuelle Fördermöglichkeiten rund um die Digitalisierung in der Wohlfahrtspflege.

Digitale Kita, wie geht das?

© Tom Maelsa / DRK

Sie möchten Ihre Kindertagesstätte, Kindergarten oder Kinderhort digitalisieren? Ob Verwaltung, Eltern-Kommunikation oder Medienpädagogik: Hier finden Sie praktische Beispiele, wie wir gemeinsam mit den Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes neue Lösungen getestet, diskutiert und eingeführt haben.

Auf unserer Projektseite erfahren Sie hier unter anderem, wie wir auf einer Fachkonferenz zur Digitalisierung den Austausch zu digitalen Werkzeugen in der Kita unter Fachkräften diskutierten.

Ihre Ansprechpartnerin:
Larissa Aldehoff zum Thema Kitas

Digitale Teilhabe im Alter ist möglich!

© DRK KV Stendal

Es gibt viele Dimensionen und Arbeitsfelder, bei denen die Digitalisierung Anknüpfungspunkte finden kann und wird. Wir stehen allen Organisationen des Deutschen Roten Kreuzes mit Rat und Tat zur Seite, wenn es beispielsweise heißt: Wie können ältere Menschen mit Ihren Angehörigen kommunizieren und am digitalen Alltag teilhaben?

Zuletzt haben wir mit dem Bayerischen Roten Kreuz mit einer Online-Umfrage eine Bestandsaufnahme über den aktuellen Stand und Bedarf der Digitalisierung in der professionellen Pflege durchgeführt.

Zu allen Projekten zum Thema Seniorinnen und Senioren gelangen Sie hier.

Ansprechpartnerin:
Nadja Hofmann für die Themen: Pflege, Seniorinnen und Senioren

Digitalisierung im Ehrenamt

© Frank-Michael Arndt / DRK

Das Ehrenamt hat bundesweit eine herausragende Stellung innerhalb des Deutschen Roten Kreuzes. Menschen engagieren sich unter anderem in der Jugendarbeit, beim Katastrophenschutz oder beim Familientreff. Die Digitalisierung des Ehrenamts bringt viele Möglichkeiten zur Verbesserung der Kommunikation und Vernetzung, aber auch im Bereich der Mitgliedergewinnung mit sich.

Wir begleiten beispielsweise Gruppen des Jugendrotkreuzes (JRK) bei der digitalen Kommunikation in ihrem Kreisverband. Wie Sie einen solchen Prozess selbst aufsetzen können, erfahren Sie hier auf unserer Projektseite zum Ehrenamt.

Ansprechpartnerin:
Jennifer Geiser zu den Themen: Ehrenamt und Freiwilligendienste

Eine Digitalstrategie entwickeln / Anwendungen in der Personalentwicklung

© Frieder Unselt / DRK

Digitalisierung ist mehr als die Nutzung von Smartphones oder Software am Arbeitsplatz, sondern verändert Zusammenarbeit, die Nachfrage nach Angeboten und Leistungen und vieles mehr. Eine Digitalstrategie unterstützt dabei, die digitale Transformation der Organisation ganzheitlich anzugehen und an Zielen auszurichten. Zentraler Baustein einer Digitalstrategie ist die Personalentwicklung. Zudem bieten digitale Lösungen auch in der Personalentwicklung selbst flexible und ortsunabhängige Modelle.

Anhaltspunkte zur Entwicklung einer Digitalstrategie und Praxisbeispiele für digitale Personalentwicklung finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Susanne Bruch für Strategie und Bettina Stuffer für Personalentwicklung

Die Digitalisierung finanzieren, aber wie?

© Frieder Unselt / DRK

Jede Investition kostet Geld, doch nicht alles ist selbst zu stemmen. Daher stellen wir Ihnen hier verschiedene Fördermittel vor, die Sie für Ihre Digitalisierungsvorhaben beantragen können - von der Europäischen Union, über die deutschen Bundesministerien bis hin zu Landesregierungen, Stiftungen und Vereinen.

Zur Übersicht der verschiedenen Formen der Förderung von Digitalisierungsprojekten gelangen Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin:
Susanne Bruch für Fördermöglichkeiten

 


Die aktuellen Informationen der Kompetenzzentren

Folgen Sie uns gerne bei Twitter
Hannes Jähnert / DRK
Lesen Sie unsere aktuellsten Blogbeiträge
DRK
In Kürze erscheint hier der Newsletter Digitalisierung

Wer sind die Kompetenzzentren?

Die Kompetenzzentren beraten deutschlandweit DRK-Gliederungen zu Fragen rund um die digitale Transformation. Unsere Kolleginnen und Kollegen in den Kompetenzzentren und der Koordinierungsstelle in Berlin stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Die Komptenzzentren verteilen sich regional in die Bereiche: Ost, West und Süd.

Koordinierungsstelle Berlin

Ein Foto zeigt Maximilian Christian Kühn und Susanne Bruch aus der Koordnierungsstelle des Kompetenzzentrum Berlin Jennifer Geiser / DRK
Maximilian Christian Kühn und Susanne Bruch - die Koordinierungsstelle

Der Dienstweg führt nicht selten über die Koordinierungsstelle in Berlin. Hier im DRK-Generalsekretariat laufen die Fäden aller Kompetenzzentren zusammen, und Aktivitäten werden sowohl intern gebündelt als auch nach außen kommuniziert.

Susanne Bruch als Projektkoordinatorin und Maximilian Kühn als Projektmitarbeiter stehen Ihnen hier mit Rat und Tat zu Seite. Für allgemeine Anfragen zur Arbeit der Kompetenzzentren, Fragen der Vernetzung und Verbreitung auf politischer und verbandsübergreifender Ebene sowie der Projektsteuerung ist Susanne Bruch Ihre Ansprechpartnerin.

Kontakt: Maximilian Christian Kühn und Susanne Bruch

Kompetenzzentrum Ost – Madgeburg

Das Foto zeigt die Mitarbeitenden Michael Ney und Jennifer Geiser vom Komptenzzentrum Ost mit Standort in Magdeburg Susanne Bruch / DRK
Michael Ney und Jennifer Geiser des Kompetenzzentrums Ost

Im Kompetenzzentrum Ost berät und begleitet das Team vor allem die Landes- und Kreisverbände in den ostdeutschen Bundesländern. Im Vordergrund steht die Vision, die Digitalisierung in der Wohlfahrt menschlich zu gestalten. Um die anstehenden Veränderungsprozesse gemeinsam zu gestalten, bringt das Team Akteurinnen und Akteure aus Praxis, Wissenschaft und Wirtschaft miteinander ins Gespräch und ins Handeln.

Bei Fragen rund um das Thema Digitalisierung in Ihrem Verband stehen Ihnen Jennifer Geiser und Michael Ney gerne als Ansprechpersonen zur Verfügung.

Kontakt: Michael Ney & Jennifer Geiser

Kompetenzzentrum West – Münster

Das Foto zeigt Larissa Aldehoff vom Komptenzzentrum West in Münster. Susanne Bruch / DRK
Larissa Aldehoff vom Kompetenzzenrum West in Münster

Im Kompetenzzentrum Münster berät Sie Larissa Aldehoff zur Digitalisierung in allen Bereichen der Wohlfahrt. Das Kompetenzzentrum mit Sitz im DRK-Landesverband Westfalen Lippe e.V. steht den Gliederungen des DRK unterstützend zur Seite und ist Anlaufstelle für externe Kooperationspartnerinnen und -partner.

Das Kompetenzzentrum möchte Vernetzung nach innen und außen fördern, die Verbandskultur für die digitale Transformation öffnen und sowohl konkrete Projekte als auch strategisch-strukturelle Vorhaben umsetzen. Bei Interesse wenden Sie sich an uns, wir freuen uns auf Ihre Ideen oder Fragen.

Kontakt: Larissa Aldehoff

Kompetenzzenrum Süd – München und Regensburg

Das Foto zeigt die Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrum Süd Bettina Stuffer und Nadja Hofmann Susanne Bruch / DRK
Bettina Stuffer und Nadja Hofmann vom Kompetenzzentrum Süd

Im Kompetenzzentrum München mit Sitz in der Landesgeschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes unterstützen und beraten Nadja Hofmann und Bettina Stuffer die DRK- und BRK-Gliederungen bei der digitalen Transformation.

Im Fokus steht dabei, die Digitalisierung als positive Entwicklung in der Verbandskultur zu fördern und sowohl verbandsinterne als auch externe Vernetzung voranzutreiben. So sollen Akteurinnen und Akteure aus verschiedensten Bereichen miteinander in Kontakt treten, um Innovation in der Wohlfahrt mitzugestalten.

Kontakt: Bettina Stuffer und Nadja Hofmann

Kompetenzzentren Digitalisierung im DRK

Die 4 Säulen der Kompetenzzentren DRK
Die 4 Säulen der Kompetenzzentren

Die Kompetenzzentren im DRK verstehen sich als verbandsinterne Beratung für alle Fragen rund um die Digitalisierung in der Wohlfahrt. Sie entwickeln schnell und nachhaltig Kompetenzen für die digitale Transformation bis auf die Ebene der Träger vor Ort weiter und etablieren ein modernes Wissensmanagement über die Gliederungen hinweg. Ihre Expertise liegt in den vier Bereichen Methoden und Coaching, Vernetzung und Verbreitung, Förderung und Finanzierung sowie Beratung und Know-How.

In einem übergreifenden Austauschnetzwerk aller Verbände der Freien Wohlfahrtspflege wird vom DRK der Diskurs zu Fragen von Personal- und Organisationsentwicklung in föderalen Strukturen für die digitale Transformation organisiert. Auch mit Akteuren aus Forschung, Wirtschaft und Verwaltung stehen die Kompetenzzentren in engem Austausch.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Sie möchten mehr über die digitale Transformation in der DRK-Wohlfahrtsarbeit erfahren? - Ein ausführliches FAQ zum Nachlesen finden Sie hier (PDF)

zum Anfang