Allgemeine Informationen zu Fördermöglichkeiten

Sie suchen nach passenden Fördermitteln für Ihre sozialen Projekte? Dann sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Ausschreibungen, unsere wichtigsten Fördertöpfe für die Finanzierung sozialer Arbeit und weiterführende Links für die Fördermittelsuche. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an, um über neue Förderprogramme und Entwicklungen in der Fördermittellandschaft informiert zu werden.

Aktuelle Ausschreibungen & Neuigkeiten

  • Neue Mikroförderung der Aktion Mensch: Viel vor – Gemeinsam aktiv für Inklusion

    Mit dem neuen Mikroförderprogramm „Viel vor – Gemeinsam aktiv für Inklusion” unterstützt die Aktion Mensch ab Februar 2024 inklusive Projekte in den Lebensbereichen Bildung und Persönlichkeitsstärkung sowie Freizeit. Gefördert werden regionale Projekte, die Chancen für inklusive Begegnungen schaffen und mit denen individuelle Potenziale gestärkt werden, um Inklusion erlebbar zu machen. Die Projekte können im Bereich Theater, Kunst, Musik und Tanz, Natur und Garten, Sport und Spiele sowie Engagement vor Ort liegen. Das Programm löst das Mikroförderprogramm „Kunst und Kultur für alle“ ab.  Förderfähige Kosten sind Honorar- und Sachkosten, Kosten zur Herstellung von Barrierefreiheit (max. 5.000 Euro).  

    • Förderprogramm: Viel vor - gemeinsam aktiv für Inklusion
    • Zielgruppe: Menschen mit Behinderung, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten 
    • Max. Fördersumme: 10.000 Euro  
    • Eigenmittel: keine (nur bei Mehrkosten über der Förderhöchstsumme) 
    • Max. Laufzeit: bis zu 12 Monate
    • Bewerbungsfrist:  31. Januar 2026 
    • Schwerpunkte: Bildung und Persönlichkeitsstärkung, Inklusion, Freizeit  

    Hier mehr erfahren

    Win-Win: Durch Kooperation zur Integration (ESF-Plus Programm)

    Das ESF Plus-Programm „Win-Win“ zielt darauf ab, die soziale Integration, insbesondere von jungen Männern mit Migrationshintergrund und nichterwerbstätigen jungen Männern im Alter von 18 bis 35 Jahren, zu verbessern. Zur Zielerreichung sollen neue Kooperationsverbünde bestehend aus Kommune, der Arbeitsverwaltung, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Unternehmen gefördert werden. Gemeinsam sollen innovative Lösungsansätze entwickelt und erprobt werden, um die Zielgruppen an den Arbeitsmarkt heranzuführen. 

    • Förderprogramm: Win-Win – Durch Kooperation zu Integration
    • Zielgruppe: Junge Männer mit Migrationshintergrund, nichterwerbstätige junge Männer  
    • Max. Fördersumme: max. 1.250.000 Euro Gesamtprojektausgaben 
    • Eigenmittel: 5 Prozent  
    • Max. Laufzeit: Vier Jahre 
    • Bewerbungsfrist:  12. April 2024, 14 Uhr
    • Schwerpunkte: Jugendliche und junge Erwachsene, Menschen mit Migrationshintergrund, Bildung und Zugang zum Arbeitsmarkt  

    Hier mehr erfahren

    DSEE: TransformD (Frist: 21. März 2024)

    Das bald startende Förderprogramm „TransformD“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) fördert und stärkt Innovationen im bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt in den Themenfeldern Digitalisierung, Klimawandel und Gesellschaftlicher Zusammenhalt und deren Verbreitung. 

    • Förderprogramm: TransformD
    • Zielgruppe: Engagierte und Ehrenamtliche 
    • Max. Fördersumme: 10.000 Euro  
    • Eigenmittel: 10 Prozent 
    • Max. Laufzeit: voraussichtlich bis Ende 2024
    • Bewerbungsfrist:  21. März 2024
    • Schwerpunkte: Erweiterung bestehender und neuer Projekte: digitaler Wandel, ökologische Transformation, Klimawandel, Stärkung der Zivilgesellschaft, Förderung von Innovationen 

    Hier mehr erfahren

    DSEE: Mikroförderung 2024

    Seit dem 15. November kann man sich bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt für die Mikroförderung 2024 bewerben.  

    • Förderprogramm: Mikroförderung 2024 
    • Zielgruppe: Ehrenamtliche 
    • Max. Fördersumme: 2.500 Euro  
    • Eigenmittel: 10 Prozent  
    • Max. Laufzeit: bis Ende 2024  
    • Bewerbungsfrist:  voraussichtlich Oktober 2024 
    • Schwerpunkte: Sachkosten für beispielsweise Maßnahmen oder Tools für digitale Verwaltung, Verbesserung der Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Workshops für Ehrenamtliche, regelmäßige Stammtische für Ehrenamtliche, Webseite, Schnupperaktionen oder ähnliche Aktionen (Broschüren) zur Gewinnung von Ehrenamtlichen, Qualifizierungen für Ehrenamtliche, gemeinsame Ausflüge, u. v. m.! 

    Hier mehr erfahren

    DRK-Ko-Finanzierungsprogramm zur Förderung von Projekten für Geflüchtete aus der Ukraine

    Das Generalsekretariat unterstützt seit April 2022 geförderte Projekte mit Schwerpunktzielgruppe Geflüchtete aus der Ukraine bei Vorlage einer Bewilligung eines anderen Fördermittelgebers (z.B. Soziallotterie, Stiftung) durch Ko-Finanzierung, v.a. bei einzubringenden Eigenmitteln. 

    • Zielgruppe: Geflüchtete aus der Ukraine
    • max. Fördersumme: k. A. 
    • Eigenmittel: keine
    • Antragsfrist: keine (bis die Mittel ausgeschöpft sind)
    • Förderschwerpunkte: Projekte für Geflüchtete aus der Ukraine
    • Förderfähige Kosten: Eigenmittel (welche bei der Förderung durch Fördermittelgeber einzubringen sind)

    Mehr Informationen finden Sie hier. Bei Fragen zu dem Förderprogramm können Sie sich gerne an Nina Werdien wenden:

    • foerderwesen(at)drk.de (bitte verwenden Sie bei Anfragen per E-Mail den Betreff „Rückfrage DRK-Förderprogramm Ko-Finanzierung 2022”)
    • +49 (0)30 85404 572

Wichtige Fördermittelgeber auf einen Blick

Aktion Mensch
Logo der Aktion Mensch (Schriftzug)

Die Aktion Mensch setzt sich ein für eine barrierefreie Gesellschaft, in der Vielfalt selbstverständlich ist. Als größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland unterstützt sie jeden Monat bis zu 1.000 soziale Projekte. Im Mittelpunkt steht dabei, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen und Menschen in sozialen Schwierigkeiten zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Möglich machen diese Förderung die rund vier Millionen Menschen, die an der Soziallotterie teilnehmen.

Förderfähige Zielgruppen

  • Menschen mit Behinderung
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren
  • Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen, Personen aus gewaltgeprägten Lebensumständen, Personen nach Entlassung aus geschlossenen Einrichtungen)

Förderschwerpunkte

  • Arbeit
  • Barrierefreiheit und Mobilität
  • Bildung und Persönlichkeitsstärkung
  • Freizeit
  • Wohnen

In diesen 5 Lebensbereichen gibt es verschiedene Förderangebote mit verschiedenen Förderinstrumenten (Projekt-, Anschub-, Investitions-, Pauschal- und Mikroförderung).

Nützliche Links

Stitung Deutsches Hilfswerk (DHW)
v

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk (kurz: DHW) fördert soziale Projekte und Initiativen, die sich positiv und unmittelbar auf das Zusammenleben in Deutschland auswirken. Die vom DHW geförderten Projekte sollen die Lebenssituation von Menschen verbessern, die aus sozialen oder gesundheitlichen Gründen von Benachteiligung betroffen oder bedroht sind. Die Förderungen des DHWs sind vielfältig und umfassen verschiedenste Zielgruppen und Themen.

Förderfähige Zielgruppen

  • Menschen, die aus sozialen oder gesundheitlichen Gründen von Benachteiligung betroffen oder bedroht sind (u. a. ältere Menschen, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Familien, Menschen mit Fluchterfahrung, obdachlose Menschen)

Förderschwerpunkte

  • Bauvorhaben
  • Erstausstattung
  • Quartiersentwicklung 
  • Soziale Projekte
  • Soziale Projekte im Bereich Digitalisierung

Nützliche Links

GlücksSpirale
Logo der Soziallotterie GlücksSpirale

Die Mittel der GücksSpirale unterstützen soziale Einrichtungen und Projekte der Freien Wohlfahrtspflege. Die Fördermittel der GlücksSpirale werden über die BAGFW verwaltet. 

Förderfähige Zielgruppen

  • Menschen mit einer geistigen-, körperlichen, seelischen und/oder einer
    Sinnesbehinderung oder die davon bedroht sind
  • Psychisch- sowie suchtkranke Menschen
  • Kinder und Jugendliche
  • alte Menschen
  • Menschen in besonderen Lebensverhältnissen mit besonderen sozialen
    Schwierigkeiten
  • Menschen, die aufgrund ihrer gesundheitlichen und/oder sozialen Situation
    der Hilfe bedürfen
  • Organisationen, Einrichtungen und Dienste der Bundesverbände der freien Wohlfahrtspflege sowie deren Gliederungen und ihnen angeschlossene Träger

Förderschwerpunkte

  • Aus-, Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen 
  • Soziale Projekte
  • Investitionen 

Nützliche Links

Revolvingfonds
Logo Bank für Sozialwirtschaft (Schriftzug)

Einrichtungen der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege sowie deren Untergliederungen in Gesamtdeutschland können für Bauvorhaben ein zinsloses Darlehen bei der Bank für Sozialwirtschaft im Rahmen des Revolvingfonds beantragen. Der maximale Darlehensbetrag beträgt 2.000.000 Euro bis zum 31. Mai 2024, ab dem 01. Juni 2024 wird der maximale Darlehensbetrag 1.000.000 Euro betragen.

Förderfähig sind

  • Bundeszentrale Einrichtungen
  • Regionale Träger mit überregionaler Aufgabenstellung
  • Überregionale Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege
  • Modellvorhaben
  • Bauvorhaben zur Bewältigung der Herausforderung des demografischen Wandels
  • Bauvorhaben zur Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenhalts

Förderschwerpunkte

  • Erwerb von Grundstücken/Gebäuden
  • Investitionen in den zeitgemäßen Ausbau, Neubau-, Umbau- und Sanierungsbaumaßnahmen und der in diesem Zusammenhang betriebsnotwendigen Ausstattung

Wichtiger Hinweis

Die Unterlagen für die Antragstellung sendet Ihnen Ihr Landesverband oder wir bei Bedarf gerne zu. Schreiben Sie uns dafür an revolvingfonds(at)drk.de. 

Nützliche Links

Weiterführende Links für die Fördermittelsuche

Sie haben Ergänzungen oder Fragen?

Sie kennen noch weitere bundesweite Förderprogramme, Fördermittelgeber oder Datenbanken, die auf dieser Seite fehlen? Schreiben Sie uns gerne an foerderwesen(at)drk.de!
Sie haben eine Frage zu den Soziallotterien oder zu einem laufenden oder geplanten Antrag? Dann nutzen Sie unsere Angebote und kontaktieren Sie uns!

Angebote nutzen