Sie befinden sich hier:

  1. Start
  2. Blog

Eintrag

When dreams come true… oder: Was lange währt, wird endlich gut!

Mit einer Novellierung der Werkstättenmitwirkungsverordnung (WMVO) hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die gesetzliche Grundlage für eine dauerhafte Finanzierung von Werkstatträte Deutschland e.V. (WRD) geschaffen: Im Juli 2020 wurde geregelt, was WRD als überregionale Interessensvertretung von Werkstattbeschäftigten auf Bundesebene finanziell zusteht – und wer zahlt: Ab Februar 2021 erhält WRD für seine Arbeit 1,60 EUR pro Beschäftigte in WfbM. Die Kosten tragen die Trägerinnen und Träger der Sozialhilfe.

Kommentare

zum Anfang