Lektuere-Deutsches-Rotes-Team_Falko-Siewert-DRK.JPG Falko Siewert / DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Start

Veröffentlichungen

zurücksetzen  

Publikation des DRK - alle anzeigen

Corona-Maßnahmen der Bundesregierung: Wichtige Regelungen im Überblick

Corona-Maßnahmen der Bundesregierung: Wichtige Regelungen im Überblick

März 2020,

> Download der PDF-Version

Besser zusammen - Schnittstellen zwischen sozialarbeiterischer und anwaltlicher Tätigkeit

Besser zusammen - Schnittstellen zwischen sozialarbeiterischer und anwaltlicher Tätigkeit

Februar 2020, DRK e.V. und DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.

Bestellung:

flucht-migration[at]drk.de

Empfehlungen für eine gelingende Kooperation in der Beratung von Geflüchteten

> Download der PDF-Version

#CareKompass. Wen kümmert‘s? Care-Arbeit gemeinsam gestalten

#CareKompass. Wen kümmert‘s? Care-Arbeit gemeinsam gestalten

Februar 2020, DRK e.V. und Das Progressive Zentrum

Care-Arbeit umfasst Elemente informeller und formeller Sorge. Täglich erbringen Angehörige, freiwillig Engagierte und beruflich Sorgende lebenswichtige Leistungen für unsere Gesellschaft. Die öffentliche Wahrnehmung und Anerkennung von Care-Arbeit bleibt jedoch hinter ihrer gesellschaftlichen Relevanz zurück.

> Download der PDF-Version

Handbuch für Ehrenamtliche – Wie kann ich Geflüchtete bei der Arbeitssuche unterstützen?

Handbuch für Ehrenamtliche – Wie kann ich Geflüchtete bei der Arbeitssuche unterstützen?

Februar 2020, DRK e. V. und NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge (3. Auflage)

Bestellung:

flucht-migration[at]drk.de

Mit dieser kurzen Broschüre möchten wir ehrenamtlich Engagierten Wissen und Tipps zur Begleitung von geflüchteten Menschen bei der Integration in Arbeit vermitteln.

> Download der PDF-Version

Brennpunkt Wohlfahrt 01/2020 - Inklusion komplex: Wo das Bundesteilhabegesetz behindert statt befördert

Brennpunkt Wohlfahrt 01/2020 - Inklusion komplex: Wo das Bundesteilhabegesetz behindert statt befördert

Januar 2020, DRK e.V.

Das DRK weist auf deutliche Umsetzungsschwierigkeiten beim Bundesteilhabegesetz hin. „Das Gesetz soll Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Statt diese Chance konsequent zu nutzen, ist der bürokratische Aufwand für Kostenträger und Leistungserbringer enorm. Das widerspricht jedoch der gesamten Intention des Bundesteilhabegesetzes“, sagt DRK-Präsidentin Frau Hasselfeldt. Vor allem die Änderungen in der Eingliederungshilfe, die zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten sind, kritisiert das Deutsche Rote Kreuz.

> Download der PDF-Version

Brennpunkt Wohlfahrt 02/2020 - Qualität in Kitas durch Mangel an gut qualifizierten Fachkräften bedroht

Brennpunkt Wohlfahrt 02/2020 - Qualität in Kitas durch Mangel an gut qualifizierten Fachkräften bedroht

Januar 2020, DRK e.V.

Die zuletzt wieder gestiegene Anzahl an Geburten, der Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren und der geplante Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung an Grundschulen wird den Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern weiter steigen lassen. Dabei sind bereits heute Fachkräfte in diesem Bereich knapp. Das DRK spricht sich dafür aus, die Ausbildung leichter zugänglich zu machen und an der Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin auf hohem Niveau auch bei steigendem Druck festzuhalten. Bei wachsenden Anforderungen an die Arbeit pädagogischer Fachkräfte brauchen wir die Besten für die Kleinsten.

> Download der PDF-Version

Gemeinsamkeit ist unsere Stärke. Die Suchtselbsthilfe im Deutschen Roten Kreuz

Gemeinsamkeit ist unsere Stärke. Die Suchtselbsthilfe im Deutschen Roten Kreuz

Januar 2020, DRK-Generalsekretariat

Ein Leitfaden für die Suchtselbsthilfegruppen im DRK.
2. Auflage

Dieser Leitfaden zur Arbeit der Suchtselbsthilfegruppen im DRK soll Ihnen die Arbeit der Selbsthilfegruppen näher bringen und gleichzeitig den Betroffenen sowie allen anderen Interessierten eine Orientierungshilfe zur selbstbestimmten Arbeit mit anderen Betroffenen geben.
Die Suchtselbsthilfe ist ein Baustein im Suchthilfesystem und Bestandteil der ehrenamtlichen Wohlfahrtsarbeit im DRK. Aufgabe und Ziel sind, Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, die es den Betroffenen ermöglichen, Perspektiven für individuelle und soziale Veränderungen zu entwickeln und somit die jeweiligen Lebensentwürfe neu zu gestalten.

> Download der PDF-Version

Leitfaden zum Flüchtlingsrecht - Die materiellrechtlichen Voraussetzungen für die Gewährung von Flüchtlings- oder anderweitigem Schutz

Leitfaden zum Flüchtlingsrecht - Die materiellrechtlichen Voraussetzungen für die Gewährung von Flüchtlings- oder anderweitigem Schutz

Dezember 2019, Deutsches Rotes Kreuz e.V. und Informationsverbund Asyl und Migration e. V.

3. überarbeitete Auflage

> Download der PDF-Version

Yes, we care - gute Rahmenbedingungen für Menschen mit Sorgeverantwortung

Yes, we care - gute Rahmenbedingungen für Menschen mit Sorgeverantwortung

Dezember 2019,

Bestellung:

Die Broschüre ist bei der Service GmbH zu bestellen

Mensch sind aufeinander angewiesen. Füreinander da zu sein ist ein wichtiger Teil des Lebens. Dafür muss sich jeder Zeit nehmen können. In bestimmten Lebensphasen gelingt dies nur unter großen Anstrengungen, da diejenigen, die sich für ihre Kinder, ihre Eltern, Freundinnen oder Freunde, Partnerinnen und Partner verantwortlich fühlen im engen Korsett des Berufsalltags stecken. Die vorliegende Publikation stellt die unterschiedlichen Aspekte des Themas vor und wirft Fragen auf, wie wir in Zukunft mit diesem gesellschaftlich brisanten Thema umgehen wollen.

> Download der PDF-Version

Projektplanung und Umsetzung bei der Arbeitsmarktintegration Zugewanderter

Projektplanung und Umsetzung bei der Arbeitsmarktintegration Zugewanderter

Dezember 2019, DRK e.V.

Bestellung:

flucht-migration[at]drk.de

Die Arbeitshilfe ist im Rahmen des Pilotprojektes "DRK-JobLotse" durch das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism) erarbeitet worden. Sie soll DRK-Kreisverbänden und -Ortsvereinen, die Projekte zur Arbeitsmarktintegration Zugewanderter planen, als Hilfestellung und Anregung dienen, regional abgestimmte Angebote vor Ort zu initiieren.

> Download der PDF-Version

zum Anfang