Eintrag

Ein Koalitionsvertrag, der einen Neuanfang für die künftige Asyl- und Migrationspolitik verspricht

Der Koalitionsvertrag der Verhandlungsteams aus SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP lässt im Themenfeld Flucht & Migration deutliche Änderungen erwarten. Es sind knapp sechs Seiten des insgesamt 177 Seiten langen Vertrags, auf denen im Kern die künftigen Leitlinien der Migrations-, Integrations- und Asylpolitik skizziert werden, aber auch an anderen Stellen ergeben sich Konsequenzen. Der einleitende Satz des entsprechenden Kapitels lautet: »Wir wollen einen Neuanfang in der Migrations- und Integrationspolitik gestalten, der einem modernen Einwanderungsland gerecht wird.« Was sich sprachlich nach einem technokratischen Wandel anhört, dürfte für Betroffene, Akteure der Migrationsarbeit aber beispielsweise auch Betriebe einige Erleichterungen mit sich bringen.

Kommentare

Title

zum Anfang