Veranstaltungsdetails

Medienbildung in den FWD – Desinformation und Datenschutz

Anmeldung
Kurzbeschreibung
Die online Veranstaltung richtet sich primär an PädagogInnen aus den Freiwilligendiensten.
Beschreibung

April-Scherze, Zeitungsenten und Falschmeldungen gab es schon immer – aber Desinformationen und Verschwörungserzählungen im Internet verbreiten sich schneller und beeinflussen unser Zusammenleben. Mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz, Unmengen von Daten (Big Data) und Maschinellem Lernen (Deep Learning) entstehen mitunter täuschend echte, personalisierte Desinformationen (Deepfakes). In Zeiten von Pandemien, Kriegen und anderen (Natur-)Katastrophen wird es zunehmend wichtiger, solche Deepfakes zu erkennen, diese nicht zu teilen beziehungsweise zu melden. 

Das Online-Seminar informiert über die aktuelle Situation im Netz sowie Möglichkeiten der Verifizierung von Nachrichten beziehungsweise das Enttarnen von Falschnachrichten und wie die eigenen Daten besser geschützt werden können. Neben den Recherche-Werkzeugen wie Bilderrückwärtssuche, Faktencheck mit verschiedenen Webseiten wie correctiv.org, werden noch kreative Tools für die eigene, medienpädagogische Bildungsarbeit gezeigt und getestet. Das Online-Seminar ist abwechslungsreich mit Vortragsinhalten, Gruppenarbeiten und Diskussionsmöglichkeiten gestaltet.

Startdatum und Uhrzeit
29.02.2024 - 09:30
Enddatum und Uhrzeit
29.02.2024 - 13:00
Organisator/Ansprechpartner
Dr. Claudia Peters
Es existiert eine Warteliste
Preis
Kostenlos
Redner
  • Heiko Wolf (Medienpädagoge M.A.)