Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Übersicht Newsletter der DRK-Wohlfahrt.

Newsletter
Flucht und Migration
News Flucht & Migration vom 27. September 2019
DRK-Generalsekretariat
Bereich Jugend und Wohlfahrtspflege
Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

der heutige bundesweite Tag des Flüchtlings wurde ursprünglich als Tag des ausländischen Mitbürgers initiiert und war damals eine Reaktion auf die Situation vieler Menschen, die einst als Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter nach Deutschland kamen und um Integration rangen. Der Tag hängt eng zusammen mit der jährlich stattfindenen Interkulturellen Woche (IKW). Diese findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden und weiteren Organisationen unterstützt und mitgetragen. Auf der Website des Ökumenischen Vorbereitungsausschusses der IKW findet man auch einige Informationen über die geschichtlichen Hintergründe der Entstehung: https://www.interkulturellewoche.de/geschichte

Und: Ja, wir warten noch immer auf ein neues, tolles Newsletter-Tool. Vielleicht klappt die Umstellung im Oktober - wir drücken Ihnen und uns die Daumen!
Mit herzlichen Grüßen von den Mitarbeitenden im Themenfeld Flucht & Migration!

 Neues aus dem DRK

Aus unserem Blog

In unserem Blog finden Sie einen kurzen Bericht von der diesjährigen DRK-Jahrestagung der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE). Der Auftakt der Konferenz am 18. September fand zeitgleich mit dem diesjährigen MBE-Aktionstag der Freien Wohlfahrtsverbände statt. Schwerpunkt des diesjährigen MBE-Aktionstages war es, mit kommunalen Stellen und Akteuren ins Gespräch zu kommen, um auf eine stärkere partnerschaftliche Kooperation und Vernetzung hinzuwirken.

Wenn Sie wissen wollen, was sonst aus dem Themenbereich Flucht & Migration im Blog zu finden ist, können Sie die Filterfunktion neben dem Blogbeitrag nutzen - oder alternativ auf diesen Link klicken.

 Fachinformationen

Online-Umfrage zur Situation junger Flüchtlinge

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) führt aktuell eine Online-Umfrage durch, die sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendämter, Pflegeeltern, Beratungsstellen und weitere Personen richtet, die mit jungen Geflüchteten in Kontakt stehen. Ziel der Befragung ist es, Problemlagen aber auch gute Beispiele aus der Praxis zu erhalten, um daraus Impulse für die fachpolitische Diskussion abzuleiten. Die Auswertung der letztjährigen Umfrage finden Sie auf der Website des BumF.

Über den folgenden Link können Sie sich noch bis einschließlich 01. Oktober an der Umfrage beteiligen: https://www.soscisurvey.de/ou2019/

Handreichung zur Vormundschaft für unbegleitete Minderjährige

UNHCR und der Informationsverbund Asyl & Migration haben eine Handreichung zum Thema "Vormundschaft für unbegleitete Minderjährige" herausgegeben. Sie erschien zunächst im Juli 2019 als Beilage zum Asylmagazin und steht jetzt auch zum Download zur Verfügung. Die Handreichung möchte allen Personen, die sich mit der Unterstützung von unbegleiteten Minderjährigen befassen, Grundkenntnisse in asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen vermitteln. Insbesondere richtet sie sich an Personen, die eine Vormundschaft übernommen haben oder übernehmen wollen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download finden Sie auf der Website des Informationsverbunds Asyl & Migration.

Basisinformationen zu unbegleiteten Minderjährigen

Für alle die schnell etwas nachschlagen wollen oder anfangen sich einzuarbeiten hat der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) Basisinformationen zusammen gestellt, mit den wichtigsten Informationen und Hinweisen zu folgenden Themen:

#1 Junge Volljährige, #2 Alterseinschätzung, #3 Vormundschaft, #4 Betreuung durch Verwandte, #5 Umverteilung und Inobhutnahme

Die Broschüre steht kostenlos als Download zur Verfügung und kann auch als Faltblatt-Sammlung bestellt werden.

 Veranstaltungen und Webinare

Jetzt noch anmelden: BAGFW-Fachtag Empowermentarbeit mit geflüchteten Frauen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) führt am 29. Oktober 2019 in der Werkstatt der Kulturen in Berlin den diesjährigen Fachtag der Empowermentprojekte mit dem Titel "Rechte haben und Rechte durchsetzen - Geflüchtete Frauen stärken" durch. Ziel des Fachtags ist es, Projektmitarbeitende, geflüchtete Frauen, Aktivistinnen und andere an dem Thema interessierte Personen zusammenzubringen und gemeinsam die bisherige Projektarbeit unter dem Licht der Stärkung der Rechte von geflüchteten Frauen und besonders Schutzbedürftigen zu beleuchten.

Anmeldung und Programm finden Sie auf der Website der BAGFW - Anmeldeschluss ist der 01. Oktober 2019!

Fachtagung Perspektivenberatung und Rückkehrunterstützung

Mit dieser Fachtagung bieten wir ein Forum zur Diskussion eines zunehmend bedeutungsvollen Handlungsfeldes bei der Beratung von Geflüchteten. Als Experten stehen je ein Vertreter der anwaltschaftlichen wie der staatlichen Seite im Fokus:
Jens Dieckmann - Rechtsanwalt und  Mitglied der Rechtsberaterkonferenz der freien Wohlfahrtsverbände, sowie
Dr. Patrick Schmidtke - Leiter der Gruppe Rückkehr, Aufenthaltsrecht, Ausländerzentralregister im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom DRK-Generalsekretariat und dem DRK-Landesverband Westfalen-Lippe durchgeführt und findet vom 28. bis 29. Oktober in Ascheberg bei Münster statt. Die Anmeldefrist für die Fachtagung wird um eine Woche verlängert:

Sie können sich noch bis 07.10.2019 über unsere Website anmelden.

MBE-Praxisworkshop Professionelle Gesprächsführung

In dem zweitägigen Seminar werden Methoden professioneller Gesprächsführung vermittelt und praxisnah erprobt. Sie bekommen Werkzeuge an die Hand, um auch in schwierigen Beratungssituationen handlungsfähig zu sein. Für Mitarbeitende aus der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) ist der Workshop kostenfrei.

Das Seminar gliedert sich in zwei Workshops:

Tag 1: Motivierende Gesprächsführung zum Umgang mit Ambivalenzen
Referentin: Christiane Bauer, systemische Beraterin und Case Managerin, Deutsche Akademie für Fallmanagement

Tag 2: Gesprächsführung mit Dolmetschern / Sprachmittlern
Referentin: Kristin von Randow, DoM Gesellschaft für Dolmetschmentoring gUG

Sie können sich noch bis 07.10.2019 über unsere Website anmelden.

E-Learning Programm "Trauma-sensibel"

Das kostenlose E-Learning-Programm www.trauma-sensibel.de soll Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte unterstützen, die mit geflüchteten, traumatisierten Kindern oder Jugendlichen arbeiten.  In den Kursen werden sowohl theoretisches Wissen zu Trauma und Flucht vermittelt als auch praktisches Handlungswissen in Alltagssituationen geübt. Die interaktive Kursdidaktik ist entlang realer Fluchtgeschichten aufgebaut.

Die Kurse sind ein Kooperationsprojekt zwischen der niederländischen Augeo Foundation, dem Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) und der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF).

Webinare und Seminare für die Arbeit mit Geflüchteten

ARBEIT UND LEBEN Berlin-Brandenburg bietet ab Oktober eine ganze Reihe von Webinaren für eine partizipationsorientierte und diskriminierungskritische Arbeit mit Geflüchteten an - unter anderem am 10.10.2019 zu Patenschaften und Partizipation und am 31.10.2019 zu Ausbildung und Arbeit für Asylsuchende, Geduldete und anerkannte Geflüchtete. Das Programm finden Sie hier zum Download, für eine Kurzbeschreibung der einzelnen Angebote klicken Sie bitte hier.

Die Anmeldung zu den einzelnen Webinaren erfolgt über www.bit.ly/online-aul, zu den Präsenzseminaren (für Fachkräfte aus Berlin und Brandenburg) über www.bit.ly/offline-aul.

 und sonst ...?

Interkulturelle Woche

Diese Woche finden in ganz Deutschland vielfältige Aktionen im Rahmen der Interkulturellen Woche (IKW) statt. Der bundesweite Auftakt fand am 22. und 23. September in Halle (Saale) statt, Ende der IKW ist dann an diesem Sonntag, dem 29. September. Der nationale Tag des Flüchtlings ist immer am Freitag der IKW, in diesem Jahr folglich am 27. September. Im kommenden Jahr findet die IKW dann in der Woche vom 27. September bis 04.Oktober statt, der Tag des Flüchtlings ist dann der 02. Oktober 2020.
Übrigens: Der (internationale) Weltflüchtlingstag findet jährlich am 20. Juni statt und ist 2001 durch die Vereinten Nationen ins Leben gerufen worden.

Auf der Website der IKW finden Sie auch für Ihre Region die entsprechenden Veranstaltungen.

  Kontakt

Rüdiger Fritz
Referent Koordination Integration von Flüchtlingen
Team 42 Soziale Arbeit und Bürgerschaftliches Engagement
Tel.: 030/ 85404-237
r.fritz@drk.de


Alle angegebenen Informationen über externe Veranstaltungen, Wettbewerbe, Kampagnen, Links etc. haben wir gründlich recherchiert. Für dennoch enthaltene Fehler übernehmen wir keine Gewähr.

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte einfach hier.

Deutsches Rotes Kreuz e.V. • DRK-Generalsekretariat • Carstennstraße 58 • 12205 Berlin
Telefon: 030 8 54 04 - 0 • Telefax: 030 8 54 04 - 450 • drk@drk.de • www.drk.de
Gesetzliche Vertreter: Christian Reuter (Vorsitzender des Vorstands) 
Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Registernummer: 95VR590Nz
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 122123471
Steuernummer für Körperschaften: 27/630/50727