Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Übersicht Newsletter der DRK-Wohlfahrt.

Newsletter
Flucht und Migration
News Flucht & Migration vom 27. November 2019
DRK-Generalsekretariat
Bereich Jugend und Wohlfahrtspflege
Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der heutigen Ausgabe unseres Newsletters wollen wir Sie vor allem auf Handreichungen und ein Webinar zu den rechtlichen Fragestellungen im Kontext Asyl & Migration hinweisen. Und: Ja, wir warten noch immer auf ein neues, tolles Newsletter-Tool. Vielleicht klappt die Umstellung noch vor dem kalendarischen Winteranfang - wir drücken Ihnen und uns die Daumen!

Mit herzlichen Grüßen von den Mitarbeitenden im Themenfeld Flucht & Migration!

 Aus unserem Blog

Interview mit der DRK-Botschafterin Zohre Esmaeli

Menschen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit bei der Wohlfahrtspflege. Gerade im Bereich Flucht und Migration kann man besonders gut sehen, wie es letztendlich immer um individuelle Schicksale Geflüchteter und Zugewanderter geht. Äußerst wichtig ist das bei einer Beratung dieser Menschen, denn bei dieser werden auch wichtige Entscheidungen für ihre Zukunft getroffen. Die Bedürfnisse der Ratsuchenden bildeten den Ausgangspunkt für mbeon. Lesen Sie mehr ...

 Fachinformationen

Arbeitshilfen zum Migrationspaket

Die umfangreichen Änderungen in der Migrationsgesetzgebung, die im Sommer mit dem sogenannten "Migrationspaket" beschlossen wurden, sind Grundlage zweier sehr hilfreicher Handreichungen:

Der Informationsverbund Asyl und Migration hat eine Broschüre mit verschiedenen Beiträgen zu den Gesetzesänderungen erstellt. Die Handreichung erschien zunächst als Beilage zum Asylmagazin sowie zur Zeitschrift ZAR und steht jetzt online zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Der Paritätische Gesamtverband hat eine Arbeitshilfe zum Asylbewerberleistungsgesetzt veröffentlicht, das die neu in Kraft getretenen Änderungen berücksichtigt. Die Arbeitshilfe soll Bestandteil einer umfangreichen Sammlung "Soziale Rechte für Geflüchtete" werden. Die Broschüre steht ebenfalls online zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Arbeitshilfe zur Mitwirkungspflicht bei der Identitätsklärung

Das Thüringer IvAF-Projekt „Bleib dran“ hat eine Arbeitshilfe zum Thema 'Mitwirkungspflichten bei der Identitätsklärung/Passbeschaffung für Menschen mit Duldung' erstellt. Diese enthält nehmen wichtigen Informationen für die Ratsuchenden auch Vorlagen zur Dokumentation der eigenen Bemühungen. Die Arbeitshilfe findet sich zum Download auf der Website des Flüchtlinsrats Thüringen.

Handreichung zum Rechtsdienstleistungsgesetz

Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt hat eine Handreichung zu den Möglichkeiten und Grenzen der rechtlichen Beratung in Migrationsfachdiensten veröffentlicht. Dazu werden die Regelungen des Rechtsdienstleistungsgesetz ausführlich dargestellt und mit beispielen hinterlegt. Die Handreichung steht zum kostenlosen Download auf der Website der AWO zur Verfügung.

Rechtsgutachten zum Recht auf Bildung und Zugang zur Regelschule

Der Paritätische Gesamtverband hat ein Rechtsgutachten  "Das Recht auf Bildung und Zugang zur Regelschule für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Aufnahmeeinrichtungen der Bundesländer" von Prof. Michael Wrase (Universität Hildesheim, WZB) sowie eine Zusammenfassung zu den Ergebnissen veröffentlicht. Die Materialien können hilfreich für die Interessenvertretung von Kindern ud Familien in Bezug auf Unterbringung und Schulzugang sein. Rechtsgutachten und Zusammenfassung finden sich auf der Website des Paritätischen Gesamtverbands zum Download.

 Veranstaltungen und Webinare

Webinar zu den Neuregelungen der Duldungsvorschriften

13. Dezember 2019 von 10:00 bis 11:30 Uhr

Im Webinar werden die Grundlagen und Anwendungsvoraussetzungen der Ausbildungsduldung, der Beschäftigungsduldung und der Duldung bei Personen mit ungeklärter Identität erläutert. Eigene Fälle oder Fragen aus der Beratungspraxis können direkt per Chat eingebracht werden oder im Vorfeld per Mail an Saskia Helbig.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 09.12.2019 per Mail an, Sie erhalten dann die Zugangsdaten und weitere Hinweise für das Webinar. Aufgrund des erwünschten Fachaustauschs innerhalb des Webinars ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt.

Anmeldung bis 09.12.2019 an Susanne Arlt: s.arlt@drk.de

  Kontakt

Rüdiger Fritz
Referent Koordination Integration von Flüchtlingen
Team 42 Soziale Arbeit und Bürgerschaftliches Engagement
Tel.: 030/ 85404-237
r.fritz@drk.de


Alle angegebenen Informationen über externe Veranstaltungen, Wettbewerbe, Kampagnen, Links etc. haben wir gründlich recherchiert. Für dennoch enthaltene Fehler übernehmen wir keine Gewähr.

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte einfach hier.

Deutsches Rotes Kreuz e.V. • DRK-Generalsekretariat • Carstennstraße 58 • 12205 Berlin
Telefon: 030 8 54 04 - 0 • Telefax: 030 8 54 04 - 450 • drk@drk.de • www.drk.de
Gesetzliche Vertreter: Christian Reuter (Vorsitzender des Vorstands) 
Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Registernummer: 95VR590Nz
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 122123471
Steuernummer für Körperschaften: 27/630/50727