Welcome_Ines-Petzold-DRK.jpg Ines Petzold / DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Start
  2. Inklusion & Vielfalt
  3. Flucht & Migration

Abgeschlossene Projekte

„Action of Red Cross on integration of reallocated and resettled persons“ (ARCI) 2018-2020

Im Rahmen des Projekts "Action of Red Cross for integration of reallocated and resettled persons" (ARCI) wurden Rahmenbedingungen für die Aufnahme von Geflüchteten untersucht, die über Resettlement- und Relocation-Programme nach Deutschland umgesiedelt wurden. Wir haben unter anderem Geflüchtete und Experten befragt, um Vorschläge zur Ausgestaltung humanitärer Aufnahmeprogramme in Deutschland zu erarbeiten. Dabei wurden auch die Erfahrungen aus pre-departure Befragungen berücksichtigt. Ziel des Projektes war es, die Rahmenbedingungen für die Integration von Geflüchteten zu verbessern und die Vernetzung der beteiligten Akteure zu fördern.

Das DRK beteiligte sich von Januar 2018 bis März 2020 an dem transnationalen Projekt der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) mit den Projektpartnern Bulgarisches Rotes Kreuz und Kroatisches Rotes Kreuz. Die transnationale Komponente des Projektes ermöglichte einen Erfahrungsaustausch und Perspektivenwechsel. Gefördert wurde das Projekt durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union.

Kurzfassung der Projektergebnisse zum Download

Logo der Europäischen Union
gefördert durch die Europäische Union
Logo der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften
in Zusammenarbeit mit der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften

Pilotprojekt DRK-Joblotse 2018-2019

Mit dem Pilotprojekt DRK-Joblotse wurden Gelingensbedingungen für die Gestaltung von Angeboten zur Arbeitsmarktintegration Zugewanderter untersucht und beschrieben. Im Projekt beteiligt waren der Kreisverband Bitburg-Prüm e.V., die DRK-Betreuungsdienste Herzogtum Lauenburg gGmbH sowie die DRK-Soziale Dienste in der Region Hannover gem. GmbH.

Begleitet wurde das Pilotprojekt durch das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gemeinnützige GmbH (ism). Ein Ergebnis des Pilotprojektes ist eine Arbeitshilfe, die interessierte Gliederungen bei der Konzeption vergleichbarer Vorhaben unterstützen soll.

Download der Broschüre "Projektplanung und Umsetzung bei der Arbeitsmarktintegration Zugewanderter"

zum Anfang