Sie befinden sich hier:

  1. Start
  2. Die DRK-Wohlfahrt

Veranstaltungen der DRK-Wohlfahrt

Onlineseminar: Psychosoziale Unterstützung und Schutz von geflüchteten Kindern und Jugendlichen, 01.-02.06.2021

01.06.2021 - 12:00 Uhr bis
02.06.2021 - 17:00 Uhr

Anmeldefrist: 26.05.2021

Die psychosoziale Situation begleiteter und unbegleiteter Minderjähriger geflüchteter Menschen ist geprägt durch unterschiedliche Faktoren wie kriegerische Auseinandersetzungen im Herkunftsland, traumatische Erlebnisse auf der Flucht, sowie schwierige und belastende Situationen im Aufnahmeland, die zu unterschiedlichen (psychischen) Belastungen und Reaktionen führen können. Als Menschengruppe, die einen großen Anteil der geflüchteten Menschen in Deutschland darstellt, sind Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung besonders gefährdet, psychische Auffälligkeiten zu entwickeln. Aufgrund ihrer Lebenssituation sind sie besonders schutzbedürftig.

Die Kontaktstelle für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland des DeBUG-Projekts „Dezentrale Beratungs- und Unterstützungsstruktur in Flüchtlingsunterkünften (DeBUG)“ möchte für den Themenkomplex psychosoziale Unterstützung und Schutz von geflüchteten Kindern und Jugendlichen sensibilisieren.

Das zweitägige Onlineseminar vermittelt Kenntnisse über psychosoziale (alltägliche) Belastungsfaktoren, behandelt die Unterschiede bei Symptomatik, den Umgang mit belastenden Situationen und liefert Ideen zu (therapeutischen) Angeboten im Alltag. Dabei wird der Fokus auf die Themen Traumafolgestörung und Emotionsregulation gelegt.

Zudem befasst sich das Onlineseminar mit dem Schutz geflüchteter Kinder und Jugendlicher. Schwerpunktthemen sind hierbei die Einordnung bestimmter Reaktionen und der Umgang mit Eigen- und Fremdgefährdung seitens der Mitarbeitenden. Weitere Einblicke zum Umgang mit Verdachtsmomenten auf Kindeswohlgefährdung und zu Schutzkonzepten werden in dem Onlineseminar gegeben.

Das Onlineseminar richtet sich an die Mitarbeitenden in der ambulanten und stationären Arbeit mit geflüchteten Menschen sowie an zuständige Mitarbeitende in Kommunalen- und Landesbehörden in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Teilnehmende aus den anderen Bundesländern und Tätigkeitsbereichen, die Berührungspunkte mit der Arbeit mit geflüchteten Menschen haben, sind ebenso willkommen.

Der Referent: Herr Thorsten Sukale
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Therapeutische Leitung einer Jugendstation und der Traumaambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Ulm
Koordination der Flüchtlingsprojekte am Universitätsklinikum Ulm

 

 

Datum
01.06.2021 - 12:00 Uhr bis
02.06.2021 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

Online: Zoom.

Die Zugangsdaten werden im Vorfeld der Veranstaltung gesondert an die Teilnehmenden verschickt

Veranstalter

Die Kontaktstelle für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland des DeBUG-Projekts: „Dezentrale Beratungs- und Unterstützungsstruktur für Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften“. DeBUG ist ein Projekt der Wohlfahrtsverbände Deutscher Caritasverband, Diakonie Deutschland, Deutsches Rotes Kreuz, Der Paritätische Gesamtverband und AWO und wird im Rahmen der Bundesinitiative „Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Sollten Sie weitere Fragen haben können Sie sich gerne an uns wenden:

Faris Shehabi (Multiplikator für Gewaltschutz)                        
06131 2828 1336                                                     
f.shehabi(at)lv-rlp.drk.de                                                                     

Alexander Kaske (Multiplikator für Gewaltschutz)
06131 2828 1335
a.kaske(at)lv-rlp.drk.de        

Angehängte Dateien
Jetzt für Warteliste anmelden
zum Anfang