Sie befinden sich hier:

  1. Start
  2. Die DRK-Wohlfahrt

Veranstaltungen der DRK-Wohlfahrt

23.09.2020 Eigenverantwortlich, selbstbestimmt, empowert. Was wir unter Empowerment verstehen und wie Projektarbeit geflüchtete Frauen dabei begleiten kann.

23.09.2020 - 10:00 Uhr bis
23.09.2020 - 11:30 Uhr

Anmeldefrist: 20.09.2020

Einladung zur Online-Veranstaltung:

Eigenverantwortlich, selbstbestimmt, empowert.

Was wir unter Empowerment verstehen und wie Projektarbeit geflüchtete Frauen dabei begleiten kann.

Am 23.09.20 von 10 bis 11:30 Uhr Im digitalen Raum

Empowerment ist…
Empowerment bedeutet für mich…
Empowerment-Arbeit beinhaltet…

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, in den Begriff des Empowerments tiefereinzusteigen, das Wie und Weshalb von Empowerment zu beleuchten und die eigene Projektarbeit unter diesem Fokus zu reflektieren.

Die Veranstaltung wird den Auftakt geben für eine vierteilige Online-Veranstaltungsreihe im Rahmen der Projektarbeit zum „Empowerment von Flüchtlingsfrauen“, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

In der Auftaktveranstaltung am 23. September wird Andrea-Vicky Amankwaa-Birago mit Sanchita Basu von ReachOut und mit Tanja Wunderlich von Frauenrecht ist Menschenrecht (FIM) über die Bedeutung von Empowermentansätzen und Empowermentarbeit sprechen. Impulsgebende Fragen werden sein: Was haben Strukturen und Privilegien mit Empowerment zu tun? Wer soll von wem „empowert“ werden? Welche Rolle habe ich als Projektmitarbeiter*in dabei inne? Solche Fragen kommen im Arbeitsalltag häufig zu kurz und bilden doch die Grundlage der alltäglichen Arbeit.

Die Veranstaltung findet Online über Zoom und auf Deutsch statt. Der Veranstaltungslink wird nach vorheriger Anmeldung am 21.09. an Sie versendet.

Eine Anmeldung ist bis zum 18. September 2020 möglich.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Veranstalter*innen dieser Reihe sind der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, die Diakonie Deutschland, das Deutsche Rote Kreuz und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Bitte vormerken: Am 6.10. und am 22.10. wird die Empowermentarbeit praktisch beleuchtet und anhand von Projektvorstellungen werden verschiedene Empowermentansätze kennengelernt und diskutiert. Die Reihe wird am 18.11. mit einer Abschlussveranstaltung enden.

Ablauf

09:50 Uhr  Technische Einführung

10:00 Uhr  Begrüßung

10:05 Uhr Virtuelles Podium „Warum Empowerment?“
mit Sanchita Basu (Reach Out)
Tanja Wunderlich (FIM - Frauenrecht ist Menschenrecht)
Moderation: Andrea-Vicky Amankwaa-Birago

11:00 Uhr Diskussion und Austausch

11:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Datum
23.09.2020 - 10:00 Uhr bis
23.09.2020 - 11:30 Uhr
Veranstaltungsort

Die Veranstaltung wird digital über das Videokonferenzsystem Zoom stattfinden.

Notwendig für die Teilnahme sind eine stabile Internetverbindung. Ein Mikrofon und eine Kamera sind von Vorteil. Alternativ kann per Telefon teilgenommen werden. Für die Veranstaltung entstehen den Teilnehmenden keine Kosten.

Der Veranstaltungslink wird nach Anmeldeschluss nach vorheriger Anmeldung am 21.09.2020 per E-Mail zugeschickt.

 

Veranstalter

Veranstalter:
Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, die Diakonie Deutschland, das Deutsche Rote Kreuz und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

 

Angehängte Dateien
Anmeldefrist abgelaufen
zum Anfang