DRK-Generalsekretariat_Konferenzgebaeude-abends_Joerg-F-Mueller-DRK.jpg Jörg F. Müller / DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Start

Der Blog der DRK-Wohlfahrt

In der DRK-Wohlfahrt beschäftigen wir uns mit zahlreichen Fragestellungen und Themen. Für den öffentlichen Dialog dazu dient dieser Blog. Wir wünschen uns einen guten Dialog mit Ihnen, für den wir Regeln in einer Nettiquette festgehalten haben. Die Beiträge stammen hauptsächlich von Kolleginnen und Kollegen aus dem DRK-Bundesverband. Wir freuen uns aber auch über Gastbeiträge zu unseren Themen! Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.


Alle Beiträge aus der Kategorie "Team: Soziale Arbeit und Bürgerschaftliches Engagement"

„Plötzlich waren wir für ALLES zuständig!“ – Eindrücke von der digitalen Unterbringungstagung für DRK-Fachkräfte

Dort zu arbeiten, wo andere Menschen leben - die Arbeit in Unterkünften für geflüchtete Menschen ist sehr vielfältig, sie kann bereichernd aber auch sehr herausfordernd sein. Meist sind die Mitarbeitenden erste Anlaufstelle für die Bewohnerinnen und Bewohner, etwa bei alltäglichen Problemen („Die Dusche ist kaputt!“), aber auch bei Schwierigkeiten im Asylverfahren, bei Krankheiten und seelischen Nöten. Mit Beginn der Pandemie sind neue Herausforderungen für Bewohnende und Mitarbeitende hinzugekommen: häufig wechselnde (Hygiene-)Vorschriften, unklare Zuständigkeiten, der Wegfall vieler…
Weiterlesen

Coronaschutz – „Die Impfung ist der einzige Weg aus der Krise. Wir können ihn nur gemeinsam gehen.“

Caroline Walgarth, 56 Jahre, arbeitet als Pflegedienstleiterin in der Altenpflegeeinrichtung „Haus am alten Botanischen Garten“ der DRK-Schwesternschaft Marburg e.V. In ihrer Altenpflegeeinrichtung hat sie hautnah erlebt, was die strengen Kontaktbeschränkungen im letzten Jahr für die Bewohner*innen bedeuteten. Diese Eindrücke haben sie zutiefst berührt. Auch deswegen hat sie sich impfen lassen.
Weiterlesen

Die Auswirkungen der Pandemie auf Menschen mit Suchterkrankungen - Im Dialog mit der Kanzlerin

Am Mittwoch, den 10.03.2021, fand ein digitaler Dialog der Bundeskanzlerin mit Mitarbeitenden von Hilfs- und Krisentelefonen statt. Frau Friedel Weyrauch leitet seit über 20 Jahren das DRK Sorgentelefon für Angehörige von Menschen mit Suchterkrankungen im KV Odenwald und wurde daher ausgewählt, in den Dialog mit Frau Merkel zu treten.
Weiterlesen

"Vor dem Krieg war es das schönste Land der Welt" - 10 Jahre Syrien-Krise und die Folgen

10 Jahre Syrien-Krise und noch immer kein Ende in Sicht. In Deutschland sind die Nachrichten aus Syrien seltener geworden, andere Krisen in der Welt und die Covid-Pandemie fordern die Aufmerksamkeit. Für die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung ist die Region in und um Syrien weiterhin eine Schwerpunktregion der humanitären Hilfe. Während die Krise in Syrien bereits in ihr zweites Jahrzehnt geht, zeigt eine vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in Auftrag gegebene Studie den hohen Preis, den gerade junge Menschen aus Syrien zahlen müssen.
Weiterlesen

Trägerübergreifende Öffentlichkeitsarbeit der Internationalen Freiwilligendienste (IFD) im DRK

Das Trägernetzwerk der Internationalen Freiwilligendienste (IFD) im DRK führt eine gemeinsame digitale Informationsveranstaltung durch. Koordiniert und unterstützt wird diese durch das DRK-Generalsekretariat. Durch die Aufgabenteilung sollen Synergien genutzt, Ressourcen geschont und die Reichweite der Maßnahme erhöht werden.
Weiterlesen

Corona Hotspot – „Alle haben ihre Reserven mobilisiert.“

Tanja Schallmaier, 46 Jahre, ist Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin in der BRK-Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Ägidius in Vilseck im KV Amberg-Sulzbach. Im ersten Lockdown hat sie in der BRK-Altenpflegeeinrichtung in Hirschau ausgeholfen. 59 Bewohner*innen und 52 Mitarbeiter*innen hatten sich mit dem Coronavirus infiziert, auch die komplette Führungsriege. Für ihren außerordentlichen Einsatz wurde Tanja jetzt für die „Florence Nightingale Medal“ nominiert. Sie versteht die Nominierung stellvertretend für ihr Team. Jede(r) Einzelne sei in der Not über sich hinausgewachsen.
Weiterlesen

Corona Impfung – „Es war für mich wichtig, dass ich als Leitung mit gutem Beispiel vorangehe und mich impfen lasse. Dabei aber meine Sicht niemandem überstülpe."

Christine Krüger, 57 Jahre, leitet das Alten- und Pflegeheim der DRK Augusta-Schwesternschaft Lüneburg e.V. und ist stellvertretende Oberin. Das Alten- und Pflegeheim zählte zu den ersten in ihrem Landkreis, die den Impfstoff erhalten haben. Viele ihrer Bewohner*innen, Schwestern und Mitarbeiter*innen haben sich impfen lassen. Ein Interview über die Herausforderungen der stationären Pflege während der Pandemie, über Momente der Dankbarkeit und die Kraft des Miteinanders.
Weiterlesen

"Es ist wichtig, dass wir füreinander da sind. Und, dass wir den Kindern [in der Ersten Hilfe] etwas zutrauen."

Emmi Rückert leitet die Kita „Villa Kunterbunt“ in Vierkirchen im BRK Kreisverband Dachau. Sie ist Mitglied im Jugendrotkreuz, Ausbilderin in Erster Hilfe, ausgebildete Rettungssanitäterin und Kriseninterventionshelferin im Ehrenamt. Für das „Trau Dich“- Programm des BJRK, das Kinder ab vier Jahren spielerisch an die Erste Hilfe heranführt, hat sie zusammen mit Kollegen die Grundlagen erarbeitet. Ein Gespräch über Solidarität, Vertrauen und das, was für sie im Leben außerdem zählt.
Weiterlesen

Die unabhängige staatliche Asylverfahrensberatung – Folgen einer übereilten Gesetzgebung

Würden Sie sich in einem Verwaltungsverfahren von der Behörde beraten lassen, die letztlich über Ihren Antrag entscheidet? Das BAMF bietet inzwischen an all seinen Standorten mit Asylbezug eine „unabhängige staatliche Asylverfahrensberatung“ an. Dabei wissen wir spätestens seit einem Pilotprojekt aus dem Jahre 2017, dass insbesondere eine Beratung durch Wohlfahrtsverbände, also eine behördenunabhängige Beratung, den Asylsuchenden nicht nur wichtige Orientierung und Unterstützung vermittelt, sondern auch die Qualität der Asylentscheidungen verbessert.
Weiterlesen

Internationale Freiwilligendienste (IFD): Kooperation mit dem Estnischen Roten Kreuz initiiert *(english version below!)

Das DRK strebt möglichst vielfältige aktive internationale Kooperationen im Bereich der Freiwilligendienste an. Bei einem Austausch mit dem Generalsekretär des Estnischen Roten Kreuzes konnte nun der Grundstein für eine weitere Partnerschaft im Baltikum gelegt werden.
Weiterlesen

Seite 1 von 10.

zum Anfang