Gruppenarbeit_Basteln_DRK.jpg Ümit Yüzen / DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Start
  2. Alle Generationen

Familien

Familie ist eine Lebensgemeinschaft, die danach strebt, Sicherheit, Glück, Wertschätzung und Liebe zu erleben. In ihrem Zentrum steht die wechselseitige generationenübergreifende Fürsorge und Verantwortungsübernahme auf der Grundlage von emotional getragenen und verbindlichen Beziehungen. (Rahmenkonzept der DRK Kinder-Jugend- und Familienhilfe, 2010)

Herausforderungen der Pluralisierung

Immer größere Individualisierung der Lebensformen, unterschiedliche kulturelle Hintergründe und vielfältige Wertsysteme kennzeichnen unsere Gesellschaft. Dies gilt auch für die Lebenswirklichkeit von Familien, die in Deutschland leben. Heutige Familien sind immer öfter Einelternfamilien, Patchwork- Familien oder Regenbogen-Familien. Sie haben unterschiedliche kulturelle und soziale Hintergründe.

Familienhilfe in einer pluralen Gesellschaft hat vor allen die Aufgabe, Familien in ihrer Eigenverantwortung und Selbstbestimmung so zu unterstützen, dass sie ihre Kinder mit den für sie verbindlichen Werten erziehen können. Viele Eltern wollen die Zeit für Familienaufgaben und den Beruf gleichberechtigt unter sich aufteilen: Viele Mütter möchten bald wieder berufstätig sein, viele Väter wollen sich stärker in die Familienphase einbringen und ihre Kinder intensiver begleiten.

Immer mehr Menschen unterstützen ihre alternden Angehörigen. In einer humanen Gesellschaft sollte es allen Menschen möglich sein, diejenigen zu unterstützen, die in ihren Alltagsvollzügen Unterstützung brauchen – ohne dafür die eigene Alterssicherung oder den eigenen Lebensunterhalt aufs Spiel zu setzten oder berufliche Chancen aufzugeben.

Familienbildung

Sibel Orlay / DRK
Vortrag in einem Workshop

Für die meisten Kinder ist die Familie der erste und wichtigste Ort, an dem sie aufwachsen. Hier entwickeln sie ihre Identität, erfahren Gemeinschaft, Geborgenheit, Anregung, Liebe und Fürsorge.

Die Familien brauchen Stärkung und Orientierung, um ihren Kindern ein sicheres „Basislager“ zu bereiten. Stärkung und Orientierung benötigen sie aber auch, um ihren Kindern die die Eigenständigkeit geben zu können, die für eine gute Entwicklung nötig ist.

Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt und begleitet Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen. Im Mittelpunkt stehen die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz, die Förderung familiärer Beziehungen, die Entlastung im Familienalltag und die Vorbereitung zur Elternschaft für jungen Menschen.

Die Familienbildungsangebote des DRK erreichen jährlich rund 45.000 Mütter und Väter. Familienbildung wird in Familienzentren, Familienbildungsstätten, Mehrgenerationenhäusern, Kindertagesstätten und Beratungsstätten des DRK angeboten. Neben unseren bundesweiten Familienbildungsangeboten gibt es eine Vielzahl an Programmen zu Themen der Erziehung, Gesundheit, Haushaltsorganisation und Freizeit. Das DRK-Generalsekretarial entwickelt Handreichungen zur Initiierung und Konsolidierung von Familienbildungsangeboten sowie Fortbildungen zu aktuellen Themen der Familienbildung.

Sorgearbeit in der Familie

Constanze Latussek / DRK
Präsentation zu Großelterndiensten im DRK

Hilfe und Fürsorge für diejenigen, die bei den Alltagsvollzügen Unterstützung benötigen, sollte für jeden möglich sein. Fürsorge zu ermöglichen für Eltern, Angehörige, Freunde und Nachbarn ist einer eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft für eine moderne und humane Gesellschaft.

Neben jungen Familien zeigt die Zahl derjenigen, die neben dem Beruf ältere Angehörige pflegen. Diese Menschen brauchen Rahmenbedingungen, die sie entlasten. Sie sollen sich dieser wichtigen Aufgabe widmen können, ohne ihre Existenzgrundlage aufs Spiel zu setzen.

Die familiäre Pflege soll ihrem hohen gesellschaftlichen Wert entsprechen finanziell stärker gefördert werden.

DRK Familienbildungsprogramme

Ümit Yüzen / DRK
Workshop zu Familienbildung

Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt und begleitet Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten stehen die Stärkung der elternlichen Erziehungskompetenz, die Förderung familiärer Beziehungen, die Entlastung im Familienalltag und die Vorbereitung zur Elternschaft für jugen Menschen.

 Unser Kursprogramm ElBa© richtet sich an Eltern und Babys im ersten Lebensjahr. Elba ist offen für Babys ab der 4. Lebenswoche bis zum ersten Jahr. ElBa© unterstützt die Eltern-Kind-Beziehung, gibt Anregungen, um den Alltag mit dem Baby entspannter zu gestalten und unterstützt Eltern darin, sich in die Bedürfnisse des Babys einzufühlen.

 Das Kursprogramm SpieKo© schließt direkt an Elba an und ist offen für Kinder ab einem Jahr und ihre Eltern. Spieko© zeichnet sich durch viele Bewegungselemente und Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien aus. Hier können junge Kinder erste Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltigen sammeln, sich körperlich und haptisch ausprobieren. In Gesprächstreffen haben Eltern die Gelegenheit, sich über wichtige Themen der kindlichen Erziehung auszutauschen.

 Im Kurs Fit fürs Babysitting lernen Jugendliche die Bedürfnisse und Pflege von jungen Kindern kennen. Sie erfahren ganz praktisch, was es heißt für ein junges Kind Verantwortung zu tragen. Das DRK-Generalsekretarial überarbeitet die Arbeitshilfen der bundesweiten Programme in regelmäßigen Abständen und bildet die Lehrerberater_Innen der Programme aus. Ausbildung zur Kursleitung in der DRK Familienbildung  

Ümit Yüzen / DRK
ElBa® Kursprogramm für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr

Stärkt Eltern darin, sich selbst zu vertrauen, auf die Signale des Babys angemessen zu reagieren, ihrer Intuition zu folgen und Zuversicht zu gewinne.

> Weiterlesen

Ümit Yüzen / DRK
SpieKo® Spiel- und Kontaktgruppe des DRK

Das Programm unterstützt durch angemessene Spiel- und Bewegungsanregungen die Gesamtentwicklung der 1-3 jährigen, stärkt Eltern durch gegenseitigen den Austausch zum Erziehungsalltag.

> Weiterlesen

zum Anfang