Geflüchteten von Anfang an Integration und Teilhabe ermöglichen

Zwei Jungs mit Migrationshintergrund auf Mountainbikes
Foto: Clemens Bilan, DRK e. V.

Unsere Forderung

Allen Menschen in Deutschland von Anfang an Integration und Teilhabe ermöglichen

Das DRK versteht unter der Integration von Geflüchteten einen gesellschaftlichen Prozess, der

  • eine gleichberechtigte Teilhabe am wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, sozialen, politischen und kulturellen Leben ermöglicht, 
  • Benachteiligungen abbaut,
  • (strukturelle) Barrieren beseitigt. 

Die Integration von Geflüchteten ist ein dynamischer und komplexer Prozess der gegenseitigen Annäherung, an dem die Gesellschaft als Ganzes beteiligt ist. Die interkulturelle Öffnung in allen gesellschaftlichen Bereichen ist ein wichtiger Schritt in diesem lang anhaltenden Prozess.

Das DRK fordert, dass allen Menschen in Deutschland Integration und Teilhabe von Anfang an ermöglicht wird, wobei die individuellen Möglichkeiten, Besonderheiten und Bedürfnisse berücksichtigt werden müssen.