Sie sind hier: Unsere Positionen / Freiwilligendienste / Freiwilligendienst in Teilzeit

Freiwilligendienst in Teilzeit ermöglichen

Eine junge Frau streift sich einen DRK-Pullover über
Foto: Andre Zelck, DRK e. V.

Unsere Forderung

Flexibilisierung der Freiwilligendienste, insbesondere durch einen in begründeten Ausnahmefällen zeitlich reduzierten Freiwilligendienst

Freiwillige unter 27 Jahren sind gesetzlich verpflichtet, ihren Freiwilligendienst in Vollzeit zu leisten, während dies für ältere Freiwillige auch in Teilzeit möglich ist. Doch auch junge Erwachsene fragen einer aktuellen BMFSFJ-Evaluation zum FSJ/BFD zufolge Teilzeit-Freiwilligendienste verstärkt nach.

Für jüngere Menschen mit einer Behinderung oder einer chronischen Erkrankung, für junge Geflüchtete oder Alleinerziehende gibt es keine Möglichkeit, einen zeitlich reduzierten Dienst zu leisten oder nur mit einer Ausnahmeentscheidung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Ihre Teilhabechancen sind dadurch eingeschränkt.

Das DRK spricht sich zwar grundsätzlich dafür aus, die Vollzeitdienstpflicht für unter 27-Jährige im FSJ/BFD beizubehalten. Ausnahmen müssten jedoch bedarfsgerecht ermöglicht werden und in der Verantwortung der Träger und Zentralstellen liegen.