Die Ausbildungsstation im BRK Seniorenzentrum Neuburg

Bild: Auszubildende im BRK Seniorenzentrum Neuburg | BRK Seniorenzentrum Neuburg
Kategorie:
Altenpflege
Projektbeginn:
09.2014
Projektende:
07.2015

Auszubildender in der Altenpflege, die Fachkraft von morgen – hier darf ich’s sein!

Das BRK Seniorenzentrum Neuburg mit 105 Pflegeplätzen bietet eine hochspezialisierte Betreuung Demenzkranker mit individueller Betreuung in drei Wohnbereichen an.

Die Ausbildung von angehenden Altenpflegefachkräften spielt im Seniorenzentrum Neuburg schon lange eine wichtige Rolle. Die Auszubildenden wurden bis Ende September 2014 in allen drei Wohnbereichen eingesetzt.

Um den Auszubildenden zukünftig mehr Zeit zum Lernen und Üben zu ermöglichen, was im normalen Stationsablauf nicht immer ausreichend gewährleistet werden kann, wurde eine Ausbildungsstation eingerichtet.

Hierfür wurde ein Wohnbereich komplett umorganisiert hinsichtlich der Raumausstattung, aber auch mit Blick auf die Personalausstattung, die Arbeitsabläufe sowie die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten einzelner Mitarbeitenden. Zudem wurde ein zusätzliches Arbeitszimmer mit PC, Flipchart, Fachliteratur und Übungsmaterial geschaffen. Dieser Wohnbereich fungiert nun als Ausbildungsstation und ist zum 1.Oktober 2015 an den Start gegangen.

Die Auszubildenden haben dort immer feste Ansprechpartner, da sie nicht ständig auf andere Stationen wechseln. Sie lernen an schwerstpflegebedürftigen Bewohnern. Im ersten Monat der Ausbildung begleitet die zentrale Praxisanleitung die Auszubildenden täglich, auch im Früh- und Spätdienst. Durch die Schichtleitung wird ebenfalls eine ständige Praxisanleitung gewährleistet. Täglich gibt es zwischen den Auszubildenden, den Praxisanleitern, der Teamleitung und den Pflegefachkräften Feedback- und Übergabegespräche. Laufend werden die Auszubildenden in die Bewohner-, Angehörigen- und Arztgespräche im Wohnbereich einbezogen.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Auszubildenden frühzeitig Verantwortung übernehmen. So werden zum Beispiel die Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr als Schichtleitung wie eine Fachkraft eingesetzt. Dabei leitet die Fachkraft im Dienst mit an und ist immer an der Seite der Auszubildenden. Zudem leiten die Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres diejenigen des zweiten Ausbildungsjahres an und weisen denjenigen des ersten Ausbildungsjahres sowie die Praktikanten ein. Sie sind auch Ansprechpartner für Ärzte und Therapeuten. Die frühzeitige Übernahme von Verantwortlichkeiten macht die Auszubildenden stolz und sie erfahren dadurch eine große Wertgeschätzt für ihre Arbeit.

Die Einrichtung der Ausbildungsstation hat an vielen Stellen sehr positive Wirkungen gezeigt und verdeutlicht, wie attraktiv dieses Modell ist:

• Die Auszubildenden konnten in Theorie und Praxis ihre Noten messbar steigern. Denn durch das Lernen und Üben auf der Ausbildungsstation werden die theoretischen und praktischen Bestandteile der Ausbildung in idealerweise in Einklang gebracht.
• Die Auszubildenden sind nach der Ausbildung sofort als examinierte Fachkräfte einsatzbereit, da sie neben einem umfangreichen Fachwissen schon im dritten Ausbildungsjahr vielfältige berufliche Erfahrungen sammeln konnten
• Zwei der drei Auszubildenden blieben nach Abschluss der Ausbildung im Haus (Mitarbeiterbindung!)
• Die Zahl der Auszubildenden konnte erhöht werden von acht auf 10 Auszubildende, davon sind drei männliche Auszubildende im 1. Ausbildungsjahr! Hinzu kommen noch zwei Praktikanten, die eine Ausbildung zum Altenpflegefachhelfer anstreben sowie Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule und der Sozialpflegeschule Neuburg.
• Die Personalgewinnung durch die Ausbildungsstation hat sich deutlich verbessert, die Zahl der Bewerbungen von Pflegehelfern ist gestiegen. Diese wollen später auch die Altenpflegefachausbildung absolvieren. Junge alleinerziehende Mütter können durch angepasste Arbeitszeiten ebenfalls eine Ausbildung machen.
• Es gibt eine hohe (Arbeits-) Zufriedenheit der Mitarbeitenden, die Mitarbeitenden sind stolz, im BRK Seniorenzentrum Neuburg zu arbeiten. Die Bewohner erfahren durch die hohe Mitarbeiterzufriedenheit und gute Pflegebedingungen optimale Pflege und Versorgung.

Projektziele

• Auszubildende ausreichend Zeit zum Lernen und Üben ermöglichen
• Gewinnung von Auszubildenden, ihre Übernahme als Altenpflegefachkräfte, Bekämpfung des Fachkräftemangels
• Theorie-Praxis-Transfers durch tägliche Anleitungssituationen verbessern
• Mitarbeiterförderung und Personalentwicklung

Partner und Förderer

gefördert durch die Glücksspirale

Kontakt

BRK Seniorenzentrum Neuburg

Astrid Schneider, Einrichtungsleitung
Richard- Wagner-Str. 18
86633 Neuberg

Telefon:
Tel: 08431/6778-82
E-Mail:
schneider[at]kvneuburg-schrobenhausen.brk[dot]de
Website:
www.brk-seniorenzentrum-neuburg.de

Zurück zur Übersicht