Musik und Clownerie als Therapie in den Cafés Vergissmeinnicht

Therapiclown im Cafe Vergissmeinnicht im Wichernhaus in Saarbruecken | DRK/Maurer
Kategorie:
Inklusion
Projektbeginn:
01.2015
Projektende:
01.2017

Derzeit leben in Deutschland etwa 1,4 Millionen an Demenz erkrankte Menschen, deren Anteil wird in Zukunft mit ca. 300.000 Neuerkrankungen pro Jahr stark ansteigen. Demenzen führen meist zu gravierenden und unterschiedlichen Verhaltensänderungen. Daher brauchen an Demenz erkrankte und ihre Angehörigen in besonderer Weise Hilfe, Zuwendung und Entlastung. Nicht zuletzt deshalb, da die Pflege und Betreuung überwiegend im häuslichen Umfeld durch Angehörige stattfindet.

Eine Form der Entlastung bieten die niedrigschwelligen Betreuungsangebote des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Landesverband Saarland, wie z.B. das Cafe Vergissmeinnicht. Neben der Musiktherapie setzt das DRK jetzt auch auf den Einsatz von Therapieclowns.

Der DRK-Landesverband Saarland bietet diese in Kooperation mit den Landkreisen und den DRK-Gliederungen als Angebot einer Betreuung für Menschen mit Demenz an.

Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz bieten Angehörigen die Möglichkeit etwas zu ihrer eigenen Entlastung zu tun: in Ruhe einen Einkaufsbummel machen, Bekannte besuchen, in einem Café sitzen und einfach mal ausspannen...

Aber auch, wenn Angehörige während eines Betreuungsnachmittags bei ihrem demenzkranken Verwandten bleiben möchten, bedeuten Betreuungsgruppen einen Gewinn: Sie machen neue Bekanntschaften mit Menschen, die in der gleichen Situation und mit ähnlichen Problemen belastet sind. Häufig bringt schon der Austausch mit Menschen, die die Situation nachempfinden können, eine Erleichterung. Andere pflegende Angehörige haben zudem möglicherweise Lösungen für ein Problem gefunden und können mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen helfen.

Auch für die erkrankten Menschen selbst soll die Betreuungsgruppe zu einem schönen Erlebnis werden: im Rahmen des Nachmittags gibt es Möglichkeiten zum Musizieren, Spielen, Spazieren, Tanzen. Zudem werden Betätigungen angeboten, die an die Möglichkeiten der demenzkranken Menschen angepasst sind und Ressourcen fördern können. Die Gruppen finden unter Leitung einer Pflegefachkraft statt.

Projektziele

Verbesserrung der Lebenssituation, des kognitiven Verhaltens, Steigerung der Wohlfühlsituation; Alleinstellungsmerkmal

Partner und Förderer

Glückspssirale, Landkreise, Demenznetzwerk Saarland, Alzheimerhilfe Saarland, DRK-Landesverband Saarland

Kontakt

DRK Landesverband Saarland

Aalexander Andrejczak
Wilhelm-Heinrich-Str. 9
66117 Saarbruecken

Telefon:
0681 5004-156
E-Mail:
Andrzejczaka[at]lv-saarland.drk[dot]de
Website:
www.lv-saarland.drk.de

Zurück zur Übersicht