Sie sind hier: Aktuelles / Ziele des Projektes INK-Plan für die Organisations- und Personalentwicklung

Kontakt

DRK Generalsekretariat

Carstennstraße 58
12205 Berlin

Tel: 030 8 54 04-0
Fax: 030 8 54 04-450

E-Mail Bereichssekretariat

 

Informationen über Angebote der DRK-Wohlfahrtspflege erhalten Sie hier
oder rund um die Uhr kostenlos unter
08000 365 000.

Ziele des Projektes INK-Plan für die Organisations- und Personalentwicklung

Ziele für die Organisationsentwicklung:

  • Zeichen setzen: Die DRK-Verbandsstrategie 2020 umsetzen und Menschenrechte vor Ort verwirklichen

  • Den sozialen Kompass in DRK-Gliederungen (neu)ausrichten und innovative Projekte für Menschen mit und ohne Behinderungen initiieren

  • Erkennen, warum Inklusion und Sozialraumorientierung wichtige Themen für das DRK sind und wie es praktisch vor Ort verwirklicht werden kann

  • Vielfalt als eine Ressource für Dienste und Einrichtungen nutzen

  • Partizipation für Menschen mit Behinderungen fördern

  • Teilhabe für "most vulnerable" in bestehenden Angeboten und Dienstleistungen ermöglichen

  • Das DRK als Unterstützer von Inklusion in der Region positionieren

  • Markt- und Mitbewerberanalysen nutzen, um strategisch Angebotsnischen im Gemeinwesen zu erschließen

Ziele für die Personalentwicklung

  • Expert/in und Multiplikator/in für inklusive Veränderungsprozesse in der Einrichtung und im Verband werden

  • Erarbeitung und Beantragung inklusiver sozialraumorientierter Projekte mit Fördermitteln der Aktion Mensch kennenlernen

  • Innovative Projektideen in die Praxis umsetzen

  • DRK-Grundsätze als Argumentationshilfe für Inklusion nutzen

  • Handwerkszeug für Netzwerken im Sozialraum kennenlernen

  • (Berührungs-)Ängste und Vorurteile in Bezug auf Vielfalt/Diversity im Team verstehen und abbauen (Anti-Bias-Konzept)

  • Inklusive Projekte, Dienstleistungen und Arbeitsweisen anderer Mitgliedsverbände kennenlernen, Erfahrungsaustausch

  • Kommunikationsstrategien reflektieren, um neue Zielgruppen anzusprechen

  • Einsatz von Leichter Sprache und visuellen Techniken kennenlernen

  • Weiterentwicklung der Einrichtungen, um Marktposition vor Ort zu stärken, z.B. Aktionsplan oder Handlungsplan erarbeiten

  • Wissensbasis und Argumente für Inklusion und Partizipation festigen (Anti-Diskriminierung, UN-BRK, Allgemeines Gleichstellungsgesetz u.a.)

  • Kommunikationsstrategien weiterentwickeln (z.B. Website, Ansprache potenzieller Kooperationspartner).