Kontakt

DRK Generalsekretariat

Carstennstraße 58
12205 Berlin

Tel: 030 8 54 04-0
Fax: 030 8 54 04-450

E-Mail Bereichssekretariat

 

Informationen über Angebote der DRK-Wohlfahrtspflege erhalten Sie hier
oder rund um die Uhr kostenlos unter
08000 365 000.

DRK-Kleiderläden

Dr. Joß Steinke, Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege
Foto: Dr. Joß Steinke

Liebe Leserinnen und Leser,

das Deutsche Rote Kreuz betreibt gegenwärtig mehr als 230 Kleiderläden und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Versorgung bedürftiger Menschen mit guter Secondhand-Bekleidung. Unsere Kleiderläden entwickeln sich neben dem traditionellen Angebot der Kleiderkammern immer weiter und schaffen unter ganz unterschiedlichen Namen eine Vielzahl attraktiver Angebote. Sie befinden sich bewusst in den Stadtzentren und erreichen Menschen aus allen sozialen Schichten. Sie sind dadurch auch Orte sozialer Kontakte und Begegnung. DRK-Kleiderläden vermitteln Information und Beratung, ermöglichen berufliche Orientierung und Qualifizierung. In DRK-Kleiderläden engagieren sich einige Tausend Ehrenamtliche und viele weitere Beteiligte. In unseren Kleiderläden entsteht ein bedeutender sozialer Mehrwert. Kleiderläden sind in ihren vielfältigen Erscheinungsformen insgesamt ein wichtiger Beitrag zur Inklusion und eine wichtige Quelle für die sozialpolitische Interessenvertretung des DRK: weil die Mitarbeitenden hier hautnah an prekären Lebenslagen sind, und ihre Ursachen, aber auch die Lösungsmöglichkeiten beispielhaft erfahren und in den Verband kommunizieren. Um dieses attraktive soziale Angebot weiterzudenken, richten wir vom 15. bis 16. September in Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und dem BRK Kreisverband Nürnberg-Stadt die zweite bundesweite Fachtagung Kleiderläden in Nürnberg aus. Unter dem Motto "Kleiderläden von Mensch zu Mensch 2.0" werden sich 120 Teilnehmer*innen aus allen verbandlichen Ebenen vielen aktuellen Herausforderungen stellen. In wissenschaftlichen, praxisnahen und persönlichen Vorträgen und Workshops werden ganz unterschiedliche Themen gemeinsam bearbeitet. Es werden die Basics zum Aufbau, zur Gestaltung und zum Betrieb eines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes, aber auch Best Practices zu besonderen Angeboten, z. B. Zuverdienst-Projekte für Menschen mit psychischer Erkrankung, thematisiert. Mit dabei sein werden auch Vertreter*innen des Schwedischen und Albanischen Roten Kreuzes, die uns durch ihre Erfahrungen in dem Aufgabenfeld einen Blick über den Tellerrand hinaus ermöglichen werden. Vier ehrenamtliche Social Media und Fashion-Expert*innen vom Berliner Startup Zalando werden Impulse für effiziente Werbestrategien in den sozialen Medien für Kleiderläden vor Ort präsentieren. Human Resources Experten werden unser eigenes Instrument zur Kompetenzstärkung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden vorstellen. Auch wird die Möglichkeit gegeben sein, hinter die Kulissen eines Kleiderladens zu schauen. In den Pausenzeiten lädt zudem der Flohmarkt des Bayerischen Roten Kreuzes Nürnberg-Stadt zum Besuch ein.

Das Deutsche Rote Kreuz setzt sich damit auch weiterhin dafür ein, die strukturellen Ursachen für Armut und Benachteiligung zu beseitigen, die Würde eines jeden Menschen zu achten und gesellschaftliche Teilhabe für alle zu ermöglichen - auch außerhalb unserer Einrichtungen. Ich lade daher alle Interessierten herzlich dazu ein, die Möglichkeit zum Austausch zu nutzen und neue Kontakte auf der Fachtagung zu knüpfen. Den Teilnehmer*innen wünsche ich bereits heute eine spannende Veranstaltung und erwarte weitere Impulse für die inklusive Weiterentwicklung von DRK Kleiderläden als soziales Angebot im Verband.

Ihr

Dr. Joß Steinke

Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege