Sie sind hier: Aktuelles / Editorials des Bereichsleiters / Archiv Editorials / 2015 / November 2015 - Preis „Engagiert im DRK“

Preis „Engagiert im DRK“ – Preisverleihung in Bad Kissingen

Foto von Tobias Nowoczyn, Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege
Foto: DRK e.V., Tobias Nowoczyn

Liebe Leserinnen und Leser,

auch 2015 hat der Bundesverband des Deutschen Roten Kreuzes wieder den Preis "Engagiert im DRK" ausgelobt. Zum bereits fünften Mal würdigen wir unter der Schirmherrschaft unserer Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg ehrenamtliches Engagement in den sozialen Aufgabenfeldern unseres Verbandes.

Die zirka 60 Projekte, die dieses Jahr zum Preis "Engagiert im DRK" eingesandt wurden, zeigen deutlich die Vielfalt des sozialen Ehrenamts im DRK: Vom Engagement, das sich tatkräftig mit dem demographischen Wandel auseinandersetzt, über Projekte die Menschen mit Behinderungen neue Möglichkeiten der Teilhabe eröffnen bis zum Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe ist alles dabei.

Einen Einblick in die Vielfalt der Einsendungen finden Sie auf der Webseite zum Preis.

Natürlich sind uns alle Ehrenamtlichen im DRK wichtig! Jedes Projekt, in dem sich Ehren- und Hauptamtliche im Zeichen des Roten Kreuzes engagieren, ist ein wertvoller Beitrag für unseren Verband und die gesamte Gesellschaft. Da aber Preise eine Auswahl verlangen, konnten nur zehn Projekte in die engere Auswahl genommen werden. Welche Projekte die neun-köpfige Jury für den Preis "Engagiert im DRK" 2015 nominierte, können Sie ebenfalls hier auf unserer Webseite nachlesen. Alle zehn Projekte wurden im Laufe des Jahres besucht. Die Jury-Mitglieder haben so Eindrücke des sozialen ehrenamtlichen Engagements vor Ort gesammelt und anschließend in großer Runde ausführlich besprochen.

Am vergangenen Wochenende wurden die drei Gewinner im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung auf der Fachtagung Ehrenamt gewürdigt. Überraschend verkündete die Moderatorin Jutta Hoffmann (stellvertretende Bundesleiterin der DRK-Bereitschaften), dass dieses Jahr kein dritter, dafür aber zwei zweite Plätze vergeben wurden, die mit jeweils 1.000 Euro dotiert sind.

Beide Projekte, die jeweils mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurden, beeindruckten die Jury gleichermaßen:

Mit dem ersten Platz wurde das Projekt

  • Erste Hilfe für gehörlose Mitmenschen ausgezeichnet. Die Jury beeindruckte einerseits das große Engagement des gehörlosen Erste Hilfe Ausbilders Alexander Brandl, andererseits aber auch das große Engagement des BRK-Kreisverband Cham für die Inklusion in der Breitenausbildung.

Allen Preisträgern gratuliere ich herzlich zu ihrem Erfolg! Und auch allen anderen Nominierten wünsche ich alles Gute und viel Tatkraft für die Zukunft.

Ihr

Ihr Tobias Nowoczyn

Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege

PS: Weitere gute verbandliche Praxis der DRK-Wohlfahrtspflege finden Sie auch in der Rubrik "Best-Practice" - Schauen Sie doch mal vorbei.