Sie sind hier: Aktuelles / Editorials des Bereichsleiters / Archiv Editorials / 2015 / März 2015 - „Die Rechte der Kinder – wir fragen nach“

„Die Rechte der Kinder – wir fragen nach“

Foto von Tobias Nowoczyn, Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege
Foto: DRK e.V., Tobias Nowoczyn

Liebe Leserinnen und Leser,

die Kinderrechtskonvention wurde 1989 verabschiedet und gilt in Deutschland seit 2010 ohne Vorbehalt. Aber was beinhaltet diese Konvention, wer profitiert von ihr, wer hat sich nach ihr zu richten und was sind eigentlich die Rechte der Kinder?

Das Team "Kinder-, Jugend- und Familienhilfe" im Generalsekretariat fragt Kinder, Jugendliche und Erwachsene im DRK nach ihrer Meinung und veröffentlicht auf der Teamwebseite im Verlaufe des Jahres 2015 zu jedem der 54 Artikel der Konvention eine einzelne Meinung oder Reaktion.

Ein besonderer Mehrwert entsteht dadurch, dass auch Kinder und Jugendliche direkt zu ihrer Meinung gefragt werden. Sie setzen sich dann mit den Artikeln selbst, aber auch ihrer eigenen Lebenssituation und der von anderen Kindern auseinander. Beispielsweise haben sich Jugendliche aus einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme des Bayerischen Roten Kreuzes mit Artikel 32 - Schutz vor wirtschaftlicher Ausbeutung - intensiv beschäftigt. Dabei wurde ihnen unter anderem deutlich, dass Kinder früher oder in einigen Ländern auch heute noch viel und hart arbeiten mussten bzw. müssen, um ihre Familien zu unterstützen. Dazu haben sie viele Bilder gestaltet, die sie jetzt in ihrer Einrichtung ausgestellt haben, um auch andere zum Nachdenken anzuregen. Eines der Bilder zeigen wir auch auf der Teamwebseite. Am Ende des Jahres werden wir dort alle Artikel der UN-Kinderrechtskonvention mit einem Bezug zum DRK versehen und zusammengestellt haben. In den Einrichtungen, Angeboten, Projekten oder Kinder- und Jugendgruppen kann dann über alle Inhalte der Konvention weiter diskutiert werden. Das DRK leistet damit einen wichtigen Beitrag zu Verbreitung und Wissensvermittlung der Kinderrechte!

Ich lade Sie herzlich ein, sich hier die einzelnen Beiträge des Projektes "Die Rechte der Kinder - wir fragen nach" anzusehen. Auf der Website der Kinder, Jugend und Familienhilfe können Sie auch die "Neuerscheinungen" abonnieren und alle Beiträge über das ganze Jahr aktuell verfolgen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihr

Tobias Nowoczyn

Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege