Sie sind hier: Aktuelles / Editorials des Bereichsleiters / Archiv Editorials / 2015 / Februar 2015 - Soziale Innovationen im DRK

Soziale Innovationen im DRK

Foto von Tobias Nowoczyn, Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege
Foto: DRK e.V., Tobias Nowoczyn

Liebe Leserinnen und Leser,

das Deutsche Rote Kreuz ist ein Wohlfahrtsverband, der auf eine lange Tradition zurückblickt und mit seinen Einrichtungen, Angeboten und Diensten seit seiner Entstehung unzählige Lösungen für gesellschaftliche Probleme und Herausforderungen gefunden hat. 

Als die größte Herausforderung unserer Gesellschaft kann, derzeit und wohl auch für die nächsten Jahre, die demografische Veränderung der Bevölkerungsstruktur, unter den Bedingungen knapper werdender finanzieller Ressourcen sowie des wachsenden Fachkräftemangels, gesehen werden. Folgerichtig verändern sich auch die Anforderungen an die Träger der Freien Wohlfahrtspflege: Die wachsenden gesellschaftlichen Bedarfe und Ansprüche an qualitativ hochwertige soziale Dienstleistungen müssen mit ausreichendem und gut qualifiziertem Personal befriedigt werden.

Als eine ergänzende Möglichkeit zur Begegnung des demografischen Wandels wird seit einigen Jahren immer wieder das Thema „Soziale Innovationen“ genannt und dieser Thematik in der Politik sowie der Zivilgesellschaft eine zunehmend größere Bedeutung eingeräumt.

Die politische und zivilgesellschaftliche Debatte um Soziale Innovationen ist immer auch mit der Frage verbunden, ob Wohlfahrtsverbände denn innovativ sind und mit ihren bewährten Strukturen und Lösungsansätzen einen nachhaltigen Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten können.

Das Deutsche Rote Kreuz beantwortet diese Frage mit einem eindeutigen "Ja" und möchte sich aktiv an der Debatte beteiligen, wie dies weiter verbessert werden kann. Vor diesem Hintergrund haben wir die Rubrik „Soziale Innovationen“ eingestellt, in der wir unser Verständnis von Sozialen Innovationen beschreiben und Kriterien darstellen, die ausgehend von unseren Rotkreuzgrundsätzen, für innovative Projekte und Initiativen gelten sollten.

Diese Rubrik soll fortlaufend erweitert und das Innovationspotential unseres Verbandes zukünftig durch weitere gute Praxisbeispiele aus den DRK -Landes-, Kreis- und Ortsverbänden abgebildet werden. Ziel soll es sein, die vielen Impulse und innovativen Ideen des Deutschen Roten Kreuzes aufzufangen und unsere innovativen Ansätze inner-und außerverbandlich bekannt zu machen.

Ich lade Sie herzlich zum Besuch der Rubrik „Soziale Innovationen“ ein und freue mich, wenn sie mit uns in die weiterführende Debatte um Soziale Innovationen einsteigen!

Dank an Sie für Ihr Interesse. Sollten Sie Anregungen zu unserer Website haben, freuen wir uns, wenn Sie uns dies hier mitteilen.

Ihr

Tobias Nowoczyn

Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege