Workshop 15

Zusammenfassung Infoshop: Zwischen Generationen Z und Baby Boomern – Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Spannungsfeld der Generationen

Erfolgsfaktor Familie ist eine Initiative des Familienministeriums mit dem Deutschen Industrie und Handelskammertag. Sie ist die größte Wissens- und Austauschplattform für familienbewusste Personalpolitik mit der Zielrichtung, die Vereinbarkeit so zu gestalten, dass sowohl Familien als auch Unternehmen und Organisationen davon profitieren. 

Ausgangslage

Junge Eltern wünschen sich eine partnerschaftliche Aufteilung der Familien- und Erwerbsarbeit – aber nur die wenigsten können das leben. 

Gute und flexible Betreuungs- und Bildungseinrichtungen und familiennahen Dienstleistungen sind für die Vereinbarkeit wichtig. Die wichtigste Maßnahme aber ist die Möglichkeit der zeitweisen Reduzierung der Arbeitszeit und die freie Entscheidung darüber, wo und wann die Arbeit erbracht wird. Die partnerschaftliche Aufteilung der Erwerbs – und Familienarbeit steht besonders im Fokus, da neben den Wünschen der Eltern auch der Bedarf an Fachkräften in den Betrieben oft nur durch eine höhere Erwerbsbeteiligung der Frauen gedeckt werden kann. 

Die unterschiedlichen Prägungen und Lebenskonzepte der verschiedenen Generationen, die in einem Betrieb arbeiten, wurden beleuchtet (Babyboomer, Generationen X, Y, Z…).

In der Arbeitsgruppenphase wurden folgende Themen bearbeitet:

  • Beim Personalmarketing mit Vereinbarkeit punkten
  • Partnerschaftlichkeit für Paare / Familien unterstützten
  • Angebote für Neue Gruppen der Vereinbarkeit: pflegende Angehörige (und Schichtarbeit)
  • Vereinbarkeit für alle Generationen im Betrieb kommunizieren

Zusammenfassendes Ergebnis

Um individuelle Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen aufzunehmen und für sie passgenaue Arbeitsmodalitäten zu finden, das Verständnis der Generationen untereinander zu wecken und die tatsächlichen Bedarfe der Unterstützung heraus zu finden ist eine gelingende innerbetriebliche Kommunikation entscheidend. 

Strategische Personalplanung, um Expertise vorzuhalten, Teilzeitangebote für ältere Arbeitnehmer*innen, flexible Stellenbeschreibungen (offen für Teilzeit / Vollzeit), Kooperationen mit Kitas im sozialen Nahraum, Sensibilisierung und Qualifizierung der Führungskräfte zum Thema Vereinbarkeit sind entscheidende Maßnahmen, um auch zukünftig als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben.